Smartes Licht bedeutet für mich eine unkomplizierte Einrichtung, viele Möglichkeiten und natürlich eine Steuerung über das Smartphone. Mit dem Eve Light Strip bekommt ihr genau dies nach Hause.  

Sei es die Verwendung auf einem Regal, im Schrank oder einfach nur als indirekte Beleuchtung für euren Schreibtisch, kaum ein Produkt wird im Smarthome-Bereich so oft verwendet, wie ein Light Strip. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, einen Light Strip smart zu machen: Die Steuerung über Bluetooth, die Steuerung über ZigBee oder per WLAN-Verbindung in Kombination mit eurem Router. Heute möchte ich mich mal Abseits des Philips Hue Universums bewegen und euch einen neuen WLAN Light Strip vorstellen.

Neulich erst habe ich angedeutet, dass wir immer wieder auf der Suche nach neuen Produkten rund um das smarte Licht sind und wir euch gerne so viel wie möglich vorstellen möchten. Deshalb habe ich mir den Eve Light Strip geschnappt und ausgiebig getestet. Dieser Light Strip unterscheidet sich in einigen Punkten deutlich von Produkten der Konkurrenz und was genau diese Unterschiede sind, werde ich euch nachfolgend erläutern.

Verarbeitung & Qualität

Dafür habe ich mir das Basis Kit und extra noch dazu eine zwei Meter Erweiterung bestellt. Zunächst möchte ich aber auf die Verarbeitung und das Design vom Eve Light Strip eingehen. Einige kennen diese Marke vielleicht auch wegen der mobilen Eve Flare Leuchte, welche wir auch noch versuchen werden, euch vorzustellen.

Der Light Strip ist mit einem Kunststoff umgeben, der ihn vor Beschädigungen und auch Feuchtigkeit schützt. Diese Ummantelung kennt man zum Beispiel auch vom Philips Hue Lightstrip. Wie üblich, ist im Basis Set alles notwendige enthalten, damit der Light Strip sofort montiert und genutzt werden kann. Im Lieferumfang ist daher das Netzteil, das Verbindungsmodul und der Light Strip zu finden und wer ihn erweitern möchte, kann in ganz einfach mit einer 2 Meter Verlängerung auf die gewünschte Länge bringen. Praktischerweise funktioniert das ganze auch andersherum und so lässt sich der Light Strip ca. alle 15cm an den vorgegebenen Trennlinien durchschneiden und somit auch kürzen.

Auf der Rückseite ist wieder der bekannte Klebestreifen angebracht, wobei dieser von TESA stammt und nicht wie bei vielen anderen Modellen von 3M. Ansonsten hat er die übliche flexible Eigenschaft, womit er auch um Ecken gelegt werden und auch super auf nicht ebenen Flächen verlegt werden kann.

Installation & Montage

Wie bereits mehrfach erläutert, gibt es bei smartem Licht mehrere Möglichkeiten die Produkte zu steuern und die drei größten sind Bluetooth, WLAN und ZigBee. Der Eve Lightstrip arbeitet mit WLAN und dies unterscheidet ihn schon mal deutlich von dem Philips Hue Lightstrip, welcher mit ZigBee arbeitet.

Auch, wenn ZigBee sehr stabil läuft, habt ihr mit WLAN eine gleichwertige, wenn nicht sogar noch bessere Verbindung, als es bei dem ZigBee-Standard der Fall ist. Jedoch sollte man auch darauf hinweisen, dass WLAN-Produkte in der Regel minimal mehr Strom verbrauchen, als es beim ZigBee-Standard der Fall ist.

38%

Für viele ein Vorteil, aber für manche auch ein Nachteil, denn der Eve Light Strip lässt sich aktuell nur mit der Eve iOS App für Apple HomeKit steuern und die setzt logischerweise ein Apple Endgerät voraus. Durch die nicht benötigte Bridge wird der Lightstrip dafür sehr einfach und vor allem schnell in eure Smarthome Umgebung eingebunden. Im Gegensatz zu ZigBee Produkten, benötigt ihr keine extra Bridge, da euer Router als Bridge fungiert. Bei meinem Test ging sowohl die Einrichtungen, als auch das Montieren innerhalb weniger Minuten. Die Übertragung funktionierte bei allen Befehlen flott und ohne Unterbrechungen oder Ausfälle.

Helligkeit & Steuerung

Als ich den Lightstrip das erste Mal angeschlossen hatte, ist es mir sofort aufgefallen. Mit bis zu 1.800 Lumen ist dieser Strip nochmal rund 200 Lumen heller als der Philips Hue Lightstrip, welcher lediglich auf 1.600 Lumen kommt. Dazu könnt ihr ihn kinderleicht um 2 Meter erweitern und selbst danach sinken die Lumen nicht, sondern bleiben konstant bei 1.800 Lumen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr 4 Meter verlängert oder auf bis zu 10 Meter geht.

Bei Konkurrenzprodukten kann die Helligkeit schon mal unter der Länge leiden und damit sinken, dies ist hier nicht der Fall. Wenn ihr ihn zur direkten oder indirekten Beleuchtung einsetzt, dann sollte dieser Strip ca. 20m² bis 30m² Räume problemlos ausleuchten könnten.

38%

Wie bereits erwähnt, kann der Strip nicht über Alexa oder den Google Assistent gesteuert werden, sondern ausschließlich über die Eve iOS App bzw. Apple HomeKit. Dafür ist die App gut strukturiert und wirkt sehr aufgeräumt. Mit ihr könnt ihr die Helligkeit, die Farben, verschiedene Szenen und vieles mehr direkt über das Smartphone oder einem anderen Endgerät einstellen.

Eve für HomeKit
Eve für HomeKit
Entwickler: Eve Systems GmbH
Preis: Kostenlos

Damit ist die App kompatibel

  • iPhone, iPad, iPod touch, Apple TV, Apple Watch, Apple HomePod, Siri und Apple HomeKit

Laut Hersteller wird mindestens iOS 12 benötigt, damit der Lightstrip gesteuert werden kann, obwohl bei mir auch eine niedrigere iOS Version weiterhin problemlos funktioniert. Wer die App einmal installiert hat, wird die wichtigsten Funktionen schnell erkennen und deuten können. So könnt ihr Aktionen zu bestimmten Uhrzeiten ausführen lassen oder eure Lieblingsfarben als Presets abspeichern. Das Farbauswahl-Fenster ist einfach zu bedienen und sollte so oder zumindest so ähnlich auch aus anderen Apps zur Farbsteuerung bekannt sein.

Durch die geringen Abstände der LEDs, habt ihr keine Lichthöfe und somit eine sehr weiches Licht. Den besten Effekt erzielt ihr, wenn der Lightstrip versteckt verbaut wird und die einzelnen LEDs nicht zu sehen sind. Das Kabel des LED-Streifens ist mit 1,45 Meter zwar nicht besonders lang, sollte aber in den meisten Fällen dafür ausreichend sein.

Bei meinem Test wurden alle Farben kräftig und auch genau so wiedergeben, wie ich sie in der App ausgewählt hatte. Dabei gab es keine Verzögerung und auch Siri hat die Befehle problemlos umgesetzt.

Preis & Verfügbarkeit

Bei meiner Recherche bin ich immer wieder auf Kommentare zum Preis gestoßen. Aktuell wird das Basis Set für 74,99€ bei Amazon angeboten und die Erweiterung geht für 49,95€ über die Ladentheke. Setzt man diese Preise in den Vergleich mit dem Philips Hue Lightstrip, dann zahlt ihr zwar etwas mehr, aber dafür bekommt ihr auch deutlich mehr Lumen und benötigt dazu keine extra Bridge.

38%

Fazit

Bisher ist der Eve Light Strip das erste Produkt dieser Marke auf unserem Blog und wird sicherlich auch nicht das letzte sein. Ich bin begeistert und dank der 1.800 Lumen habe ich nun endlich einen Lighstrip gefunden, welcher auch ganze Räume problemlos beleuchten kann. Dazu lässt er sich auf bis zu 10 Meter verlängern, ohne das die Helligkeit darunter leidet. Ein klarer Plus Punkt für diesen Light Strip.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein