Eigentlich kommen die neuen Philips Hue Bluetooth Leuchtmittel erst im Herbst nach Deutschland. Ich habe sie aber bereits vor mir liegen und konnte sie genauer unter die Lupe nehmen.

Die Besonderheit: Bluetooth und ZigBee sind gemeinsam an Bord. Aber wie funktioniert die Einrichtung und welche Vorteile haben die Bluetooth Lampen? Das schauen wir uns jetzt mal anhand der wohl beliebtesten Bluetooth Variante, der Philips Hue White & Color Ambiance E27, genauer an.

Die Verpackung ist in der Farbe Lila gehalten und unterscheidet sich kaum von den herkömmlichen ZigBee Verpackungen. Nur das kleine Bluetooth-Symbol in der Ecke zeigt an, dass es sich hier um das neueste Produkt von Philips Hue handelt.

Die Einrichtung ist dank der neuen Philips Hue Bluetooth App relativ einfach gehalten. App öffnen, Name und E-Mail-Adresse angeben und schon beginnt der Suchdurchlauf. Nach wenigen Sekunden wird das Bluetooth Leuchtmittel in der App angezeigt und kann sofort gesteuert werden. Vom Auspacken bis zur Inbetriebnahme hat es bei mir maximal nur zwei Minuten gedauert.

Wer möchte kann bis zu 10 Philips Hue Bluetooth Lampen gleichzeitig über die App nutzen und steuern. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich wie hier um ein White und Color Ambiance Leuchtmittel handelt oder es eins der preiswerteren Varianten, wie White oder White Ambiance über die App gesteuert werden soll. Die App bietet neben der individuellen Steuerung auch voreingestellte Szenen wie Entspannung, Lesen, Hell, Nachtlicht oder Energie tanken.

Bei den technischen Daten gibt es kaum Unterschiede zu den bereits bekannten Philips Hue ZigBee Leuchtmitteln. Die Farbtemperatur kann zumindest bei den bunten Leuchtmitteln (GU10, E14 und E27) von 2.000 bis 6.500 Kelvin frei gewählt werden. Die Helligkeit variiert je nach Fassungstyp etwas, bei dem bunten E27 Leuchtmittel beträgt sie zum Beispiel 800 Lumen.

Der große Coup: Wer irgendwann auf ZigBee umsteigen möchte oder von Bluetooth die Nase voll hat, kann die Philips Hue Bluetooth Leuchtmittel auch ganz normal über die Philips Hue ZigBee Bridge steuern. Dafür befindet sich auf der Rückseite der bekannte „Anlerncode“ für die Hue App.

Was man ansonsten noch beachten sollte: Bluetooth bietet natürlich eine geringere Reichweite als WLAN oder ZigBee. Man muss also immer in der Nähe der Lampen sein, um diese zu schalten. Viele Features funktionieren mit den Bluetooth Leuchtmitteln nicht, z.B. von unterwegs aus steuern oder mit der Hue Sync App verbinden.

7%
Philips Hue White and Color Ambiance Play Lightbar Doppelpack, dimmbar, bis...
239 Bewertungen
Philips Hue White and Color Ambiance Play Lightbar Doppelpack, dimmbar, bis...
  • Das Philips Hue Play Doppelpack- ist die vielseitigste Leuchte im Hue Portfolio und beeindruckt durch ihr kompaktes...
  • Die Leuchte eignet sich besonders für ambiente Beleuchtung des Wohnbereichs, es besteht keine Blendwirkung

Ich werde mir in Zukunft noch die anderen Lampen etwas genauer anschauen und euch dazu nochmal neue Informationen zukommen lassen. Falls ihr Fragen zu den Philips Hue Bluetooth Lampen habt, lasst einfach ein Kommentar da. Ich versuche euch diese dann zu beantworten.

Philips Hue Bluetooth
Philips Hue Bluetooth
Preis: Kostenlos
Philips Hue Bluetooth
Philips Hue Bluetooth
Preis: Kostenlos

4 Kommentare

  1. Danke für das kurzfristige Update. Schon mal gut zu Wissen, dass die BT Option sich nicht negativ auf die Baugrößen ausgewirkt hat. Was mich aber interessieren würde:

    – Kann man BT explizit deaktivieren?bzw.
    – gibt es eine Messbare Auswirkung auf den Standby Stromverbrauch im Gegensatz zu den „gleichen“ Lampen ohne BT?

Schreibe einen Kommentar zu Jan_Werber Antwort abbrechen

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein