Sie ist zwar schon einige Zeit im Handel, allerdings musste der Test noch etwas warten. Daher freut es mich umso mehr, das ich ihn nun endlich in den Händen halten und ausgiebig testen kann.

Die Rede ist von der neuen OSRAM Smart+ Plug Steckdose für Apple Homekit. Mit ihr können alle Geräte smart gemacht werden, die über eine Steckdose geschaltet werden können. Neben der Apple Homekit Variante, bietet OSRAM die gleiche Steckdose auch für den ZigBee Standard (z.B. Philips Hue) an. Leider führte das immer wieder zu Verwirrungen, den die Bezeichnung Apple Homekit, taucht nicht immer direkt auf.

OSRAM gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von 39,99€ an, womit die Apple Homekit Steckdose im unteren Bereich liegt. Denn gerade Steckdosen für Homekit, sind in der Regel immer deutlich teurer, als herkömmliche smarte Steckdosen, die rein über WLAN oder ZigBee angesteuert werden.

Für Homekit gibt es zwei Möglichkeiten der Einbindung: WLAN oder Bluetooth. Der OSRAM Smart+ Plug setzt auf Bluetooth, weshalb die Schaltzeiten minimal länger sind, als direkt über WLAN. Mit Homekit lassen sich unterschiedlichste Produkte in einer Zentrale vereinen, womit das Smarthome nach und nach aufgebaut wird.

Technische Daten? Gerne! Dank der hohen Schaltleistung von maximal 3.680 Watt und 16 Ampere, können selbst stromhungrige Geräte problemlos in das Smarthome eingebunden werden. Eingesetzt werden kann die Homekit Steckdose bei -20 bis +40 Grad, aber nicht im Außenbereich. Wer möchte, kann sich morgens dann schon von einer Tasse Kaffee wecken lassen.

OSRAM SMART+ Plug, Bluetooth schaltbare Steckdose, fernbedienbar, für die...
19 Bewertungen
OSRAM SMART+ Plug, Bluetooth schaltbare Steckdose, fernbedienbar, für die...
  • Für Android Smartphones: Laden Sie die kostenlose LEDVANCE SMART+ App aus dem Play Store herunter und steuern Sie...
  • Kompatibel mit Amazon Alexa: Steuern Sie dank der Einbindung durch SMART+ App Ihre SMART+ Bluetooth Proudkte per...

Dank der einfachen Kopplung mit Apple Homekit, ist die Steckdose recht schnell Einsatzbereit. Homekit App öffnen, oben rechts auf das kleine Plus klicken und den QR-Code vom Produkt abfotografieren. Nach kurzer Zeit taucht die Steckdose dann in der Übersicht auf und ihr könnt sie umbenennen oder direkt mit Szenen kombinieren. Nach der Einbindung wird direkt die neueste Firmware aufgespielt, zumindest war es bei mir so.

Dank der Einbindung an Homekit, ist der OSRAM Plug auch über den Sprachassistenten Siri steuerbar. Bei zusätzlicher Konfiguration über die hauseigene OSRAM smart+ App, könnt ihr die Steckdose dann auch mit Amazon Alexa oder Google Home steuern. Als reine Bluetooth Steckdose lässt sich der Plug auch nutzen, allerdings gibt es dort dann preiswertere Modelle, ohne Homekit Steuerung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein