Anzeige

Seit dem Signify die neue Philips Hue Bloom mit Bluetooth raus gebracht hat, fragt ihr euch sicherlich, ob sich ein wechsel zur neuen Generation lohnt.

Ich habe mir beide Varianten angeschaut und zeige euch die Unterschiede. Denn nicht nur die Funktionen haben sich verbessert, sondern leider auch der Preis. Deswegen macht es in manchen Punkten Sinn, vielleicht noch auf die alte Generation zu setzen.

blank

Der größte Unterschied dürfte die nun zur Verfügung stehende Helligkeit sein. Diese ist von 120 Lumen auf satte 500 Lumen angestiegen – also mehr als vervierfacht. Dabei wurde der Verbrauch sogar noch reduziert: 7.1 Watt statt vorher 8 Watt.

Die Unterschiede der Philips Hue Bloom Generation

Neben ZigBee unterstützt die neue Bloom Generation nun auch Bluetooth, kann also über die Philips Hue Bluetooth App angelernt und gesteuert werden. Es wird keine Hue Bridge mehr benötigt, trotzdem empfehle ich den Einsatz der Bridge, denn damit habt ihr einfach deutlich mehr Funktionen und Spielereien.

Wer allerdings nur wenige Lampen z.B. im Gartenhaus oder unterwegs vernetzen möchte, ist mit Bluetooth gut aufgehoben. Hier lassen sich dann bis zu 10 Lampen gleichzeitig steuern. Auf den Bildern ist die linke Bloom die 2. Generation (Vorgänger) und die rechte Bloom die Neue.

Zur Auswahl stehen bei beiden Lampen sämtliche Weißtöne von 2000 bis 6500 Kelvin und die üblichen 16 Millionen verschiedenen Farben. Die Außenmaße haben sich nur im Millimeterbereich geändert: Die Bluetooth Bloom ist 1 Millimeter breiter als ihr Vorgänger.

Erkennen könnt ihr die neue Generation der Bloom an der Bezeichnung „White and color ambiance“ und dem Bluetooth Symbol in der oberen rechten Ecke. Wie oben erwähnt, gibt es beim Preis ebenfalls eine kleine Anpassung.

Die alte Bloom ohne Bluetooth lag zum Schluss bei rund 50€ pro Stück, die neue Version liegt zum Marktstart bei rund 70€. Das wird sich mit der Zeit sicherlich noch etwas anpassen, denn die UVP wird in der Regel nie aufgerufen. Was mir noch aufgefallen ist, das die neue Version die Farben sauberer darstellt – Weiß wird wirklich in Weiß dargestellt, bei der alten Version wurden noch andere Farben mit reingemischt.

Zusammenfassung der Unterschiede:

  • Die neue Philips Hue Bloom hat nun neben ZigBee auch Bluetooth integriert
  • Die Helligkeit wurde von 120 Lumen auf 500 Lumen gesteigert
  • Der Verbrauch ist von 8 Watt auf 7.1 Watt gesunken
  • Das Kabel am Netzteil ist nun gesteckt
  • Die neue Bloom mit Bluetooth ist 1mm breiter
Anzeige
Teilen

Über

Jonas

Beim smartem Licht schlägt mein Herz höher. Ich berichte sehr gerne für euch über aktuelle Themen, News und Angebote. Bei Fragen meldet euch einfach bei mir :)

Schreibe einen Kommentar