Das Philips Hue ganze Firmen mobilisiert, eigene Produkte für das System auf den Markt zubringen, ist nichts neues. Jetzt kommt eine deutsche Firma dazu, die sich mit einem eigenen Produkt beteiligen möchte.

Die Firma TCS aus Genthin in Sachsen-Anhalt, hat einen Ersatz für einen herkömmlichen Lichtschalter entwickelt – die sogenannte Philips Hue Versteckdose. Sie ersetzt den vorhandenen Lichtschalter und wandelt ihn in einen drahtlosen Friends of Hue Lichtschalter inklusive integrierter Steckdose um.

Die vier Varianten der Philips Hue Versteckdose

Mit ZigBee-Systemen wie Philips Hue, benötigt man keinen herkömmlichen Lichtschalter mehr, denn die Lampen brauchen Dauerstrom um die Schaltsignale zu empfangen. Damit die Unterputzdose vom alten Lichtschalter nicht ungenutzt bleibt, wird dort einfach eine Steckdose mit einem integrierten Friends of Hue Lichtschalter eingesetzt.

Dieser kann bei Bedarf einfach über die Steckdose geschoben werden und verdeckt diese damit gänzlich. Damit gibt es endlich eine Lösung, die zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. Der herkömmliche Lichtschalter wird ersetzt und die alten Leitungen müssen nicht wieder verbunden werden, sondern versorgen die Steckdose mit Strom.

Der alte Lichtschalter wird durch die Philips Hue Versteckdose ausgetauscht

Zum Start wird es vier verschiedene Ausführungen geben, die sich alle leicht unterscheiden. So wird es auch eine Variante mit Ablagefach und USB-Ladebuchse geben oder eine Variante mit Platz für einen eigenen Hue Tap. Am Ende lassen sich alle Ausführungen via Push-to-Open ganz einfach öffnen und wieder schließen.

Marktstart soll im Juli 2019 sein mit einer unverbindlichen Preisempfehlung zwischen 80€ und 110€. Ich bin bereits auf einen Test gespannt und werde euch das Ergebnis natürlich sofort mitteilen. Was bei der ganzen Euphorie allerdings bedacht werden muss, oft liegen nur zweiadrige Kabel hinter einem Lichtschalter, für eine Steckdose sollte es schon das dreiadrige Kabel mit Erdung sein. Das kann aber immer zwischen jedem Haus abweichen und muss dann eventuell geprüft werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein