Anzeige

Seit einigen Tagen ist neben dem Indoor Lightstrip, auch der Philips Hue Outdoor Lightstrip im Handel erhältlich. Ich habe mir die beiden Lightstrips mal etwas genauer angeschaut und dabei einige Unterschiede festgestellt.

Als der Outdoor Lightstrip vor einigen Monaten von Philips angekündigt wurde, war die Vorfreude riesig. Denn endlich gibt es nun auch einen Lightstrip für den Garten und somit Außenbereich, welcher auch mal schlechtes Wetter, Regen und Kälte abkann.

Trotzdem stellte sich bei vielen die Frage, ob es Sinn macht, den Outdoor Lightstrip auch im Wohnbereich zu nutzen. Diese Frage habe ich mir auch gestellt, daher passte es sich ganz gut und ich habe sie mir einfach mal angeschaut.[vc_single_image image=“11001″ img_size=“full“ alignment=“center“ onclick=“link_image“]Bei der Helligkeit gibt es keine Unterschiede, die zwei Meter Varianten erzeugen jeweils eine Helligkeit von knapp 900 Lumen und bieten so schon eine gute Lichtausbeute an. Jedenfalls reicht es vollkommen aus, um mit beiden Leuchtstreifen farbliche Akzente setzen zu können. Auf dem Bild sieht man, dass der Philips Hue Outdoor Lightstrip deutlich diffuseres Licht abgibt, das liegt daran, das über dem eigentlichen Lightstrip noch eine Kappe langläuft.

Diese ist leicht milchig, streut das Licht daher optimal und versteck so auch die einzelnen LED Punkte. Denn wer seinen Indoor Lightstrip zu Nah z.B. an einer Wand befestigt, der sieht bei genauem hingucken immer noch die einzelnen LED Punkte und das sieht einfach doof aus. Aber leider geht die Montage nicht immer so, wie man es sich vorstellt und so muss man dann mit Kompromissen leben.

Philips Hue White and Color Ambiance LED Outdoor Lightstrip, 2 Meter,...
247 Bewertungen
Philips Hue White and Color Ambiance LED Outdoor Lightstrip, 2 Meter,...
  • Der Philips Hue 2 Meter Lightstrip eignet sich durch die hohe Schutzklasse von IP67 (komplett wetterfest)...
  • Der Lightstrip lässt sich durch flexibles Biegen und einen diffusen Lichteffekt sowohl für den Balkon als auch...

Anders ist es bei dem Outdoor Lightstrip, dieser ist deutlich weicher, formbarer und lässt sich daher auch besser an Blumentöpfen, Fensterbänken oder anderen Gegenständen langlegen. Durch sein diffuses Licht eignet sich der Outdoor Lightstrip auch perfekt für drinnen. Meiner Meinung nach ist es sogar die bessere Option, den Outdoor Lightstrip statt dem Indoor Lightstrip im Wohnbereich zu nutzen, aber das hängt ja auch immer vom Einsatzzweck ab.

Anzeige
Teilen

Über

Avatar

Moin, ich bin David! Ich liebe smarte Beleuchtung und beschäftige mich sehr viel mit Smarthome und Lichtsteuerung. Bei Fragen könnt ihr euch gerne melden :)

Schreibe einen Kommentar