Anzeige
Anzeige

Vor einigen Monaten habe ich euch von Philips MyCreation erzählt. Ein Dienst von Philips, bei dem ihr euch eure eigene individuelle Pendel- oder Tischleuchte kreieren könnt.

Da immer mehr Leute bei mir Anfragen, ob das wirklich so einfach funktioniert und nach meiner Erfahrung fragen, habe ich mir gedacht, ich mache einfach mal den Selbstversuch und zeige euch den Ablauf und das Ergebnis.

blank

Hintergrund: Immer mehr Haushalte möchten keine 0815 Lampe aus dem Möbelhaus, die so schon woanders hundertfach über dem Esstisch hängt, sondern eine individuelle Leuchte, die an die eigenen Bedürfnisse und Farbgestaltung anpassbar ist. Und genau dort setzt Philips MyCreation an.

Ihr könnt aus über 138 vor designten Pendelleuchten und 102 Tischlampen euer Wunschmodell aussuchen und dieses dann in vielen Schritten personalisieren. Oder ihr baut euch eure Lampe von Anfang an Schritt für Schritt selbst. Wie soll die Oberfläche sein? Welche Farbe soll die Lampe Außen und welche innen haben? Wie die Kabelabdeckung und das Kabel aussehen? Und viele weitere Möglichkeiten der Individualisierung stehen euch bereit.

blank

Am Ende kommt dann eure „Traumlampe“ heraus, die so sicherlich kaum ein zweites Mal irgendwo anders hängt oder steht. Und das alles aus dem 3D-Drucker. Irgendwie verrückt, aber der Markt scheint wirklich bereit dafür. Und einen großen Vorteil hat die 3D gedruckte Lampe: Sie ist nicht so schwer, wie manch andere Pendelleuchten

Vom Anfang bis zur fertigen 3D-Leuchte

Wie kreiert man sich nun seine Leuchte? Es gibt zwei Wege, um zur Wunschlampe zu kommen. Der Erste wäre, das ihr euch aus dem bereits vorgefertigten Sortiment eine Leuchte aussucht und diese dann noch nach euren Wünschen personalisiert.

Oder ihr startet bei null und geht jeden Schritt einzeln durch. Ihr geht dafür auf die Philips MyCreation Seite und wählt dort zwischen Pendelleuchte oder Tischlampe aus. Ich habe mich für eine Pendelleuchte entschieden – wie ich es euch im Video ebenfalls zeige. Ihr habt hier die Wahl zwischen: Original Serie, Double Serie oder Cord Serie. Also drei verschiedene Modeltypen.

blank

Ich habe mich für die Double Serie entschieden, weil die Struktur und Farbe innen sowie außen getrennt konfiguriert werden kann. Das personalisiert die Lampe nochmal etwas und macht sie noch einzigartiger. Im Konfigurator habt ihr dann die Möglichkeit, fast alles individuell anzupassen.

Farbe, Struktur, Deckenabdeckung, Kabelfarbe und Leuchtmittel lassen sich frei zusammenwürfeln. Ich muss gestehen, die ganze Auswahl hat mich teilweise etwas überfordert, denn hat man sich für eine Struktur entschieden, gefällt einem eine andere dann doch auf einmal besser… Wer kennts? So zog sich das durch den ganzen Prozess. Ich muss aber auch sagen, ich kann mich wirklich schwer entscheiden. Wer sich allerdings leichter entscheiden kann, dürfte es dann auch „leichter“ haben.

blank

Zum Schluss seht ihr eure fertige Lampe als 3D-Modell und könnt sie so nochmal vor der Bestellung anschauen. Auch hier lässt sich nachträglich zu jedem Schritt springen, um die Lampe so eventuell doch nochmal umzugestalten, ohne das ihr komplett von Vorne anfangen müsst. Insgesamt hat das Aussuchen bei mir ungefähr 30 Minuten gedauert, weil ich einfach die perfekte Deckenlampe haben wollte.

Wie im Video bereits angesprochen, hat die Bestellung bei mir leider einige Wochen auf sich warten lassen, aber das konnte ich mittlerweile klären. Es gab eine kleine technische Panne, die nun behoben ist. Bedeutet, in der Regel dauert die Lieferung nur ein bis zwei Wochen. Ich bin auf eure Meinung gespannt: Könnt ihr euch vorstellen, Philips MyCreation selbst einmal auszuprobieren?

Anzeige
Teilen

Über

Jonas

Beim smartem Licht schlägt mein Herz höher. Ich berichte sehr gerne für euch über aktuelle Themen, News und Angebote. Bei Fragen meldet euch einfach bei mir :)

Schreibe einen Kommentar