Es geht endlich los. In Frankreich schon seit einigen Tagen, können auch wir uns auf einen zügigen Verkaufsstart in den IKEA Einrichtungshäusern und im Onlineshop einstellen. Die ersten Käufer halten sie bereits in den Händen und konnten sie schon ausprobieren.

Die Rede ist von den eigentlich schon für März angekündigten smarten Rollos Kadrilj und Fyrtur von IKEA. Diese lassen sich in das IKEA Home Smart System einbinden und dann bequem per App steuern. Zum Start wurde ebenfalls die Unterstützung für Amazon Alexa und Apple Homekit angekündigt.

Bei beiden Modellen hakt es allerdings noch etwas, denn zurzeit sind die beiden Verdunkelungs-Rollläden noch nicht damit steuerbar. Über den Sprachassistenten von Google Home klappt die Steuerung bereits, Apple Homekit soll dann erst mit einem Update im Herbst 2019 folgen.

Anders sieht es bei Amazon Alexa aus. Amazon und IKEA arbeiten aktuell bereits an einer Möglichkeit, wie die Kollegen von Cachys Blog herausgefunden haben. Hier dauert die Implementierung allerdings noch etwas, dann die Rollos sind noch kein unterstützter Gerätetyp. Das muss alles noch angepasst werden und dann wohl erst noch durch interne Tests laufen.

Ich werde mich in den nächsten Tagen mal zum nächsten IKEA Einrichtungshaus machen und schauen, ob die Kadrilj und Fyrtur Rollos Verfügbar sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein