Heute möchte ich mal auf ein Thema eingehen, was für viele interessant sein wird. Immer wieder stellen wir euch die Philips Hue Ensis und die Xiaomi Yeelight Meteorit als Deal vor, dabei wissen viele gar nicht, wo genau der Unterschied ist.

Dies zeigen auch die vielen Mails, die wir zu dem Thema von euch bekommen. Ich möchte daher mal etwas Licht ins Dunkel bringen und euch die Unterschiede aufzeigen. Da ich beide Leuchten zu Hause habe, versuche ich auf alle Unterschiede einzugehen.

Philips Hue Ensis vs. Xiaomi Yeelight Meteorit

Falls ihr danach noch Fragen habt, könnt ihr uns natürlich gerne anschreiben oder eure Frage im Community-Bereich stellen.

 

Der Funk-Standard

Als aller erstes möchte ich wohl die wichtigste Frage klären: „Welcher Funk-Standard wird genutzt?“

Hier kann man direkt in zwei Bereiche einteilen. Während die Philips Hue Ensis Pendelleuchte auf den ZigBee-Standard setzt, wird die Xiaomi Yeelight Meteorit per WLAN eingebunden. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.

Philips Hue Produkte werden benötigen eine Bridge

ZigBee-Standard: Diese Funktechnik wird von vielen Smarthome-Geräten genutzt, setzt aber eine Bridge bzw. ein Hub voraus. Im Falle von Hue Leuchtmitteln ist es die „Philips Hue Bridge V1 oder V2“. Diese wird an den Router angeschlossen und verteilt das Signal über ZigBee. Jedoch ist diese Aussage auch nicht ganz richtig, denn alle Philips Hue Produkt lassen sich auch über einen Dimmschalter oder beispielsweise der Living Color Iris Fernbedienung steuern. Die Bridge wird für das komfortable Steuern über das Smartphone, Tablet und andere Endgeräten vorausgesetzt.

WiFi-Verbindung: Anders dagegen wird die Xiaomi Yeelight Meteorit Lampe eingebunden. Diese nutzt den bereits vorhandenen Router als Hub und benötigt daher keine extra Bridge. Daher könnt ihr die Lampe auch überall dort steuern, wo das WLAN Signal empfangen werden kann. Oftmals hört man, dass das allgemeine WLAN-Netzwerk durch die Leuchten beeinträchtigt wird, aber ich kann dies aktuell nicht bestätigen. Gefühlt hat sich nichts verändert, aber ich bin natürlich auch kein Messtechniker.

 

Das Design

Auf den ersten Blick sehen beide Lampen fast identisch aus, aber sie unterscheiden sich dann doch im Detail. Während die Philips Hue Ensis Lampe eine Länge von 129,8cm hat, ist die Xiaomi Yeelight nur 90cm lang und kann dementsprechend auch nur kleinere Bereiche ausleuchten.Zudem wirkt die Meteorit Lampe dadurch etwas filigraner und fügt sich besser in Räume ein. Die Ensis ist eher für größere Räume und längere Tische gedacht. Bei der Ensis wird die Stromleitung zum Hauptlicht auch dezent versteckt, während man sie bei der Yeelight schon deutlich sieht.Die Philips Hue Ensis Pendelleuchte ist auch deutlich schmaler als die Meteorit Leuchte. Müsste ich mich für das Design entscheiden, würde ich wohl zur Ensis greifen, wobei der Preis klar für die Yeelight Meteorit Lampe spricht.

 

Das Licht

Vorweg kann ich sagen: Beide Lampen machen ein sehr schönes Licht, unterscheiden sich letztendlich dann doch. Die Ensis Leuchte hat oben, sowie unten eine durchgängige Beleuchtung mit jeweils 3.000 Lumen. Diese beiden LED-Streifen können alle Weißtöne und auch alle bekannten Farbtöne wiedergeben. Das heißt, auf dem Tisch und an der Decke könnt ihr buntes Licht haben.

Das Licht strahlt gleichmäßig nach oben.

Die Xiaomi Yeelight Meterorit ist dagegen etwas anders aufgebaut. Während unten ein durchgängiges weißes Licht, allerdings keine Farben wiedergegeben werden können, sind oben auf der Lampe jeweils an den Seiten RGB LEDs verbaut, die das Licht nach oben werfen. Das weiße Licht kann dabei eine Helligkeit von bis zu 1.800 Lumen erreichen.

Im Gegensatz zur Ensis, leuchtet die Yeelight nicht durchgängig nach oben.

Auf dem Bild sieht man die oberen seitlichen LEDs der Meteorit Lampe, die unabhängig vom Hauptlicht gesteuert werden können. Diese LEDs können natürlich auch weißes Licht wiedergeben, wenn man mal nicht auf bunt steht.

Beide Lampen lassen sich außerdem auch über eine Sprachsteuerung wie den Google Assistant oder Amazon Alexa ansprechen und entsprechend steuern.

Der Kaufpreis

Kommen wir zum Preis, der ja hauptsächlich über den Kauf entscheiden. Während die Meteorit Leuchte öfters mal unter 80€ zu haben ist, wird man die Meteorit Leuchte nur in Ausnahmefällen für unter 300€ finden können. Aktuell ist hier die Tendenz eher in Richtung 340€, was doch ein stolzer Preis ist.

FLASH ANGEBOT

Sofern man unbedingt ein Philips Hue Produkt nehmen will, bleibt einem eigentlich nichts anderes übrig, außer man hat einen Raspberry Pi zu Hause. Damit könnte man die Yeelight Lampe auch über die Philips Hue Schalter steuern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein