Seit einiger Zeit im Handel und zuletzt mit Lieferproblemen konfrontiert. Die Rede ist von dem neuen Philips Hue Smart Button.

Nach einigen Wochen hat es nun auch endlich ein Exemplar zu mir geschafft und ich habe mich in den letzten Tage mal ein wenig damit beschäftigt. Zeit also, euch nochmal einen kleinen Einblick über neuesten Schalter aus der Hue Welt zugeben.

Was ist der Philips Hue Smart Button? Da fange ich gerne im September bei der offiziellen Vorstellung an. Ich war in Berlin und konnte den Smart Button als einer der Ersten ausprobieren. Ich habe ich mich sofort verliebt in das Design und die Haptik, denn so klein und trotzdem so viele Funktionen, war bisher noch keinem Hue Schalter zugeteilt worden.

Mit dem Philips Hue Smart Button lässt sich das Hue System noch einfacher und unauffälliger steuern. Die Oberfläche besteht aus weichem Silikon und er misst gerade einmal einen Durchmesser von 32 mm und eine Höhe von 14,5 mm. Dank eingebautem Magnet, lässt sich der Button an allen metallischen Oberflächen anbringen und leicht wieder abnehmen. Als Stromversorgung kommt eine kleine auswechselbare CR2032 Batterie zum Einsatz.

Im Lieferumfang ist neben dem Philips Hue Smart Button auch noch eine 76 x 76 mm große Montageplatte enthalten, die an glatten Flächen dank 3M-Klebepad angebracht werden kann. In der Mitte befindet sich dann der „Parkplatz“ des Buttons, wo er optisch in Szene gesetzt wird inkl. Hue Schriftzug auf der Platte. Die Montageplatte kann dank vorhandenen Öffnungen auch direkt auf eine leere Montagedose geschraubt werden.

Einrichten des Philips Hue Smart Buttons

Eingebunden wird der Smart Button ganz einfach über die Philips Hue App unter Einstellungen und Zubehör einrichten. Danach lassen sich verschiedenen Aktionen auswählen. Zum Beispiel Zeitabhängiges schalten von Lampen. Hier stehen euch 5 Zeitbereiche zur Auswahl, in denen ihr unterschiedliche Aktionen steuern könnt. Drückt ihr also morgens den Philips Hue Smart Button zwischen 6 und 8 Uhr, wird die Szene „Aktivieren“ eingeschaltet und abends zwischen 17 und 22 Uhr werden die meisten wohl eher warmweißes Licht bevorzugen.

Die Zeitfenster lassen sich in der App aber ebenfalls anpassen und auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden. Des weiteren könnt ihr je nach Anzahl des Tastendrucks, verschiedene Szenen und Räumen auswählen. Ein Beispiel: Bei einem Tastendruck wird die Szene Nachtlicht geladen, bei einem zweiten Tastendruck kurz hintereinander dann helles Licht. Die Einstellmöglichkeiten sind sehr umfangreich, was einige Nutzer sicherlich etwas verwirrend kann.

Neben dem Philips Hue Tap, dem Dimmerswitch gibt es nun also noch einen weiteren Schalter. In den Kommentaren auf dem Blog, gab es ja immer mal wieder Rufe nach einem eigenständigen kleinen Schalter, der unauffällig daherkommt und trotzdem viele Einstellmöglichkeiten bietet. Das man für solch ein Teil dann auch entsprechend zur Kasse gebeten wird, sollte klar sein.

Signify hat für den Smart Button eine UVP von 19,95€ angedacht, wobei er im Angebot wahrscheinlich auf unter 15€ rutschen dürfte. Er wird exklusiv in Deutschland über Amazon verkauft und im hauseigenen Meethue Shop.

 

 

4 Kommentare

  1. Klasse, danke für den Bericht und die Bilder!
    Kleine Extrafrage:

    – Wie funktioniert die Dimmerfunktion?
    „Drücken und Halten“ steht im Bild
    – > dimmt der dann rauf oder runter?

    Danke schon mal vorab!

    Viele Grüße

    Viktor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein