Anzeige
Anzeige

Als ersten Blog überhaupt konnten wir euch die Linear Wave von Philips Hue vorstellen. Der Leak war jedoch so heiß, dass zu diesem Zeitpunkt zwar die Produktfotos mit Projektname, aber noch nicht der letztendlich finale Name feststand. Aus diesem Grund haben wir den Artikel auch nochmal korrigiert.

Jetzt kann ich euch aber endlich den richtigen Namen von der Outdoor Lightbar sagen. Philips Hue wird diese unter dem Namen Amarant Wandfluter in das Produktsortiment mit aufnehmen. Das gaben die Niederländer anlässlich der CES 2021 offiziell bekannt. Diese 79,5cm lange Outdoor Lightbar eignet sich sehr gut um Zäune, Wände und größere Bereiche zu beleuchten. Mit mehr als 1.400 Lumen auf hellster Stufe, habt ihr nochmal eine deutliche Steigerung gegenüber der anderen Philips Hue Outdoor-Lampen.

blank

Die Stromversorgung erfolgt dabei über das bekannte 24-Niedervoltsystem und diesmal scheint Signify auch mit gedacht zu haben. So gibt es einen extra Stromauslass auf der rechten Seite, an denen ihr problemlos weitere Amarant Wandfluter anschließen könnt. Also links rein und rechts wieder raus zur nächsten Lampe.

Im Lieferumfang habt ihr aber dennoch ein Kabel und ein T-Stück enthalten, womit ihr auch den normalen Weg über die Kupplung gehen könnt. Wie auf den Fotos zu sehen, verfügt die Amarant auf der Rückseite über eine Metallabdeckung, die sicherstellt, dass das Licht nur nach vorne abgestrahlt wird. Dadurch blendet sie auch nicht, wenn sie in Bodennähe installiert wird.

blank

Der Preis: So viel kostet die Philips Hue Amarant

Mir liegen auch schon die ersten Details zum Preis vor. So gibt Signify eine UVP von 149,99€ an. Dies ist nochmal rund 20€ mehr als bei der Lily XL. Eine Amarant verbraucht ungefähr 20 Watt, das heißt, an einem 40 Watt Netzteil lassen sich 2 Amarant Lampen gleichzeitig betreiben. Ich empfehle euch deshalb das relativ neue 100 Watt Netzteil von Philips Hue, womit ihr mehr Möglichkeiten habt.

blank

In den Handel soll die neue Hue Amarant Lampe schon im Januar kommen – genauer gesagt schon am 26.01. Ich bin jedenfalls gespannt, denn darauf habe ich echt gewartet. Sobald mir ein entsprechendes Testprodukt vorliegt, bekommt ihr dann natürlich noch den ausführlichen Test der Hue Amarant.blank

Anzeige
Teilen

Über

Tom

Meine ersten smarten Lampen habe ich 2013 gekauft und seit dem gibt es kein Halten mehr. Mittlerweile habe ich mehr als 50 smarte Leuchtmittel im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar