Die Philips Hue Go ist bei mir ständig im Einsatz, egal ob beim Picknick oder zum Entspannen. Dank des eingebauten Akkus, lässt sie sich sogar unterwegs nutzen.

Jetzt hat Philips Hue angekündigt, dass sie ab September eine neue Version auf den Markt bringen werden. Somit gibt es nach dem Start im März 2015, nun endlich einen offiziellen Nachfolger. Sie wird laut vorliegenden Informationen dann unter der Bezeichnung „Philips Hue Go V2“ laufen und sich äußerlich nicht großartig von der bereits erhältlichen Hue Go unterscheiden.

Technische Daten sind aktuell noch nicht viele bekannt, allerdings soll der Akku noch mehr Kapazität bieten und die Laufzeit somit nochmal deutlich verlängern. Zudem bietet die neue Hue Go V2 dann auch Bluetooth als Steuerungsmöglichkeit an. Damit ist die unabhängig von der Philips Hue Bridge.Ein Problem, was Go-Nutzer sicherlich kennen, ist der Netzsteckeranschluss an der Rückseite. Diesen hatte David bereits im Test bei der aktuellen Hue Go als sehr ungünstig deklariert. Ich schätze, das es hier dann endlich auch eine andere Lösung gibt. Denn bei angestecktem Netzstecker, war es sehr fummelig, die Lampe auf den Standfuß zustellen.

Jetzt kann man sich nur geduldig zeigen und auf entsprechende Testprodukte warten. Bis September ist ja nicht mehr so lang hin und Signify dürfte daher schon fleißig an der neuen zweiten Version der Hue Go arbeiten.

 

2 Kommentare

  1. seit gestern reakiert meine bridge nicht mehr
    sie ist im Netzwerk wird bei meethue auch erkannt aber die hue app geht nicht wird nicht gefunden auch nach neuinstalieren der app. Bei meiner Tochter geht es auch nicht in der app

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein