Neben Amazon Alexa gibt es ja noch viele andere Sprachassistenten auf dem Markt. Wer allerdings mit Alexa zufrieden ist und mit ihr seine Bude steuert, der kann sich jetzt auf ein neues Feature freuen.

Philips Hue und Amazon Alexa lassen sich jetzt auch bei Routinen noch einfacher miteinander verknüpfen. Dafür benötigt ihr einen Philips Hue Innen- oder Außen-Bewegungssensor und die Amazon Alexa App. In der Geräteliste tauchen jetzt weitere Möglichkeiten der Steuerung auf.

So könnt ihr zum Beispiel festlegen, sobald der Hue Bewegungsmelder etwas erkennt, dass das Licht angehen und zusätzlich über einen z.B. Sonos Lautsprecher Musik abgespielt werden soll. Oder ihr nutzt den Bewegungssensor für viele andere verrückte Funktionen. Dabei gibt es kaum Grenzen in der Konfiguration, ich bin auf eure Ideen und Vorschläge gespannt.

So richtet ihr Routinen mit dem Hue Bewegungssensor ein:

  • Erstellt eine neue Routine und wählt bei „Wenn folgendes passiert“ euren gewünschten Philips Hue Bewegungssensor aus. Hier gibt es zwei Optionen: „Nicht gefunden“ und „Gefunden“. Danach könnt ihr dann festlegen, was passieren soll, wenn Bewegung erkannt oder eben nicht erkannt wurde.

Der Motion Sensor war auch vorher schon mit Routinen nutzbar, allerdings musste der Sensor dann direkt mit einem Amazon Echo Gerät mit integriertem Hub verbunden sein und konnte dann nicht über die Philips Hue Bridge gesteuert werden.

7%
Philips Hue Bewegungssensor für den Aussenbereich, integrierter...
80 Bewertungen
Philips Hue Bewegungssensor für den Aussenbereich, integrierter...
  • Der Philips Hue Bewegungsmelder für den Außenbereich lässt sich einfach in ein bestehendes Philips Hue System...
  • Automatische Lichtsteuerung: Der Hue Sensor aktiviert Ihre Leuchten im Innen- und Außenbereich, wenn Bewegung...
Quelle: nextsmarthome.de

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein