Anzeige

Immer wieder spannend, was man so im Voraus über neue Philips Hue Modelle herausfinden kann.

Nun bin ich bei einem deutschen Baumarkt auf einen neuen Einbauspot gestoßen, welcher wohl noch gar nicht für die Öffentlichkeit gedacht ist. Die Produktseite ist aktuell nämlich nicht mehr erreichbar, aber die wichtigsten Daten konnte ich mir dann noch schnell aufschreiben.

blank

Philips Hue Centura in Eckig & Rund

Der Philips Hue Einbauspot hört auf den Namen „Centura“ und wird in vier verschiedenen Varianten verfügbar sein. Laut Verpackung handelt es sich dann um einen Einbauspot, welcher direkt mit einem neuen Philips Hue GU10 Bluetooth Leuchtmittel ausgestattet ist. Diese Vorgehensweise kennt man ja auch von anderen Modellen wie Beispielsweise von der Philips Hue Adore Badezimmer Lampe oder einigen Outdoor Modellen.

Philips Hue Centura Einbauspot in Eckig

blankSchon von Außen lassen sich die Unterschiede im Design erkennen. Noch leichter wird es, wenn man beide Spots im ausgepackten Zustand sieht.
blank

  • Philips Hue White and Color Recessed Centura Einbautspot Eckig mit weißem Rand
  • Philips Hue White and Color Recessed Centura Einbautspot Eckig mit schwarzem Rand

 

Philips Hue Centura Einbauspot in Rund

blankAuch hier lassen sich die Farbunterschiede im Design erkennen. Beide Spots haben einen Durchmesser von 9cm in der Breite, sowie in der Höhe

blank

  • Philips Hue White and Color Recessed Centura Einbautspot Rund mit weißem Rand
  • Philips Hue White and Color Recessed Centura Einbautspot Rund mit schwarzem Rand

Wie oben bereits angesprochen, sind die neuen GU10 Bluetooth Leuchtmittel verbaut und da ist es dann keine Überraschung mehr, dass beide Spots mit bis zu 350 Lumen Helligkeit ausgeschrieben sind. Die GU10 Leuchtmittel habe ich ja schon sehr gelobt, da diese nun endlich die Grüntöne richtig schön satt darstellen können. Diese Lampen in Kombination mit den neuen Spots, lassen wohl dann auch die letzten Kritiker verstummen, wenn es um die Farbdarstellung geht.

Dank der Bluetooth-Funktion würdet ihr zudem nicht mal eine Bridge benötigen und könnt bis zu 10 Philips Hue Centura Lampen mit der Philips Hue Bluetooth App steuern. Leider gibt es keine Informationen über den Preis, aber günstig werden sie bestimmt nicht sein. Da bleibt es dann auf den passenden Deal zu warten.blank blankblank

Anzeige
Teilen

Über

Tom

Meine ersten smarten Lampen habe ich 2013 gekauft und seit dem gibt es kein Halten mehr. Mittlerweile habe ich mehr als 50 smarte Leuchtmittel im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar