Inhaltsverzeichnis
  1. Unterschiede der Philips Hue 1.0 Bridge Rund und 2.0 – 2.1 Bridge Eckig
  2. Philips Hue Bridge 1.0 Rund
  3. Philips Hue Bridge 2.0 und 2.1 Eckig

Die Unterschiede und Vorteile der verschiedenen Philips Hue Bridges, dürften wohl mit zu den häufigsten Fragen des „Hue Systems“ gehören. In fast jedem Forum und Blog sieht man diese Fragen und alle möchten nur wissen:

„Lohnt sich der Umstieg auf die neue Bridge Generation? Welche Vorteile hat die neue eckige Bridge gegenüber der alten runden Bridge“?

Wir können euch bei diesen Fragen weiterhelfen und haben uns die Bridges mal etwas genauer angeschaut.

Philips Hue Bridge Eckig und Rund Vergleich

Angefangen hat im Jahr 2012 alles mit der runden 1.0 Bridge, welche ausschließlich in Verbindung mit einem Philips Hue Starterset ausgeliefert wurde. Mit ihr war es möglich, die Hue- bzw. Zigbee Produkte in das heimische Netzwerk einzubinden – eine echte Innovation im Smarthomebereich.

Die Bridge wird dafür einfach per Lankabel an einen vorhandenen Router angeschlossen und steht somit mit allen Netzwerknutzer in Kontakt. So können ein System mehrere Leute nutzen und benötigen nicht extra eine eigene Bridge.

Unterschiede der Philips Hue 1.0 Bridge Rund und 2.0 – 2.1 Bridge Eckig

Mit Einführung der zweiten Philips Hue Generation im Jahr 2015, kam auch eine neue Bridge auf den Markt. Sie ist nicht mehr Rund, sondern Eckig und wurde speziell für Apple Homekit Unterstützung entwickelt. Denn mit ihr konnte man das von Apple so gepushte Homekit nun endlich nutzen.

Philips Hue Bridge 1.0 Rund

Modellnummer: 1.0

Philips Hue Bridge V1 Rund vorne

Die runde 1.0 Bridge dürfte noch erfolgreich in vielen Haushalten im Einsatz sein. Sie dient als Steuereinheit zwischen dem Router, Netzwerk und den entsprechenden Hue- bzw. ZigBee Komponenten. Wer auf Apple Homekit Unterstützung verzichten kann, braucht nicht unbedingt auf die neue eckige 2.0 / 2.1 Bridge Updaten.

Denn mit der Einführung der neuen eckigen Bridge Generation, wurde nur die Unterstützung für Apple Homekit eingeführt. Wer keine Apple Geräte und Dienste nutzt, ist auch weiterhin mit der runden Steuereinheit auf dem aktuellen Stand der Technik. Kaum einer wusste es, aber mit ihr könnt ihr auch alle sämtlichen Dienste wie Google Home oder den Sprachassistenten Amazon Alexa nutzen.

Natürlich muss man sich auch eingestehen, das die runde 1.0 Bridge nicht mehr verkauft wird und alle Startersets mittlerweile nur noch mit der eckigen 2.0 / 2.1 Bridge ausgeliefert werden. Welche Politik Philips mit neuen Diensten und Features verfolgt, kann man zum jetzigem Zeitpunkt leider nicht sagen. Tipp: Nutzt die Runde Steuereinheit auch weiterhin, sofern ihr kein Apple Homekit benötigt.

Vorteile:

  • Erhält womöglich auch weiterhin Sicherheits- und Firmwareupdates
  • Sehr günstig zu bekommen
  • Viele Funktionen werden unterstützt

Nachteile:

  • Keine Apple Homekit Unterstützung

 

Philips Hue Bridge 2.0 und 2.1 Eckig

Modellnummer: 2.0 / 2.1

Philips Hue Bridge V2 Eckig vorne

Im Oktober 2015 kam dann die zweite Generation des E27 Leuchtmittels auf den Markt und Philips entwickelte dazu auch eine neue Bridge mit der Modellnummer 2.0. Sie ist jetzt nicht mehr Rund, sondern Eckig und hat nun einen großen blau leuchtenden Ring in der Mitte. Sie wird auch weiterhin in sämtlichen Startersets mit ausgeliefert und zudem auch separat zum Kauf angeboten.

Die bisher einzige Neuerung, die mit der eckigen Bridge eingeführt wurde, ist eine Unterstützung für Apple Homekit und somit Sprachsteuerung über Siri. Wer den Apple Homekit Service nicht nutzt, muss nicht auf die neue Bridge wechseln und kann seine Runde auch weiterhin nutzen. Wie bereits oben erwähnt, wird die Runde Steuereinheit allerdings nicht mehr angeboten und auf längere Sicht werden neue Features nur noch auf der eckigen Bridge zu Verfügung stehen. Aber das steht alles noch in den Sternen, daher kein Wechselzwang!

Unterschied 2.0 und 2.1?

Philips hat bei der Bridge still und heimlich eine neuere Revision mit der Modellnummer 2.1 raus gebracht. Optisch ist keine Änderung erkennbar, allerdings haben sich wohl einige Bauteile in der Produktion geändert. Es bestehen außer minimalen Veränderungen der Hardware, keine großen Unterschiede zwischen den beiden eckigen Bridges 2.0 und 2.1.

Vorteile:

  • Unterstützung für Apple Homekit (Siri)
  • Etwas bessere Reaktionszeit
  • Neues modernes Design

Nachteile:

3 Kommentare

    • Hallo Bernd,

      die 2.1 besitzt zwar das Zertifikat, allerdings gibt es aktuell noch keine Möglich, die Bridge per WLAN anzusteuern.

      LG,

      David

  1. Hallo David,
    ich habe im Garten mehrer Beleuchtungsbereiche mit Paulmann Plug&Shine Leuchten und netsprechendem ZogBee Controller eingerichtet, die ich über Alexa Echo Plus mit meinem iPhone steuere. Nun will ich in einem weiteren Bereich mit Strahlern (220 V) arbeiten. Kann ich diesen Bereich ebenfalls über Alexa un d iphone steuern, wenn ich eine Hue Bridge 2. Gen. dazwischenschalte?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein