IKEA hat mit der Trådfri Steckdose den Wunsch vieler Nutzer erfüllt. Wer die Steckdose nicht nur im Trådfri System nutzen möchte, sondern auch mit Philips Hue, der muss sich aktuell noch etwas Gedulden.

Viele von euch werden bereits Trådfri Leuchtmittel mit Philips Hue verbunden haben, ich auch. Das hat bisher immer ganz gut funktioniert und sie ließen sich danach problemlos über die Philips Hue App steuern. Bei der Trådfri Steckdose scheint es aktuell noch nicht so einfach zu sein, sie in das Philips Hue System einzubinden.

Ich habe zuerst versucht, sie über den normalen Suchdurchlauf in der Philips Hue App zu koppeln, das hat nicht geklappt. Als nächstes habe ich dann mit der App „IConnectHue“ und dem Programm „Lampfinder“ die Touchlinksuche ausprobiert, auch das hat nicht geklappt. In der IKEA Trådfri App gibt es auch noch kein Firmwareupdate für die Steckdose, so wie es bei den Leuchtmitteln der Fall war. Danach konnten diese nämlich erst eingebunden werden.

Ich habe schon viele schwierige Lampen eingebunden, daher gehe ich zurzeit noch davon aus, das man die Trådfri Steckdose noch mit Philips Hue verbinden kann. Man darf natürlich nicht vergessen, das noch keine Updates verfügbar sind, denn eigentlich kommt sie erst in einigen Monaten auf den Markt.

So könnte das Einbinden dann später funktionieren:

  • Trådfri Steckdose maximal 30 cm entfernt von der Philips Hue Bridge einstecken
  • Öffnet die Philips Hue App auf dem Handy oder Tablet
  • Geht unten rechts auf „Einstellungen“
  • Anschließend auf „Lampeneinstellungen“
  • Jetzt auf „Leuchte hinzufügen“
  • „Suche“ grüner Button starten
  • Nach dem die Trådfri Steckdose gefunden worden ist, kann sie einem Raum zugeordnet und umbenannt werden

Bis sie dann tatsächlich eingebunden werden kann, könnt ihr euch auch mal den OSRAM Smart+ Plug oder Innr SP120 Plug anschauen, diese lassen sich bereits problemlos mit Philips Hue nutzen und kosten kaum mehr.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein