Mit den Kadrilj und Fyrtur Rollos hat IKEA eine ziemliche breite Welle losgetreten, denn einerseits ist das Rollo deutlich günstiger als Konkurrenzprodukte und zudem sollte es sich eigentlich über HomeKit steuern lassen.

Leider ist letzteres immer noch nicht implementiert und wird sich auch noch etwas hinauszögern. Wie man nämlich bei Twitter entdecken kann, wird das Steuern über HomeKit frühestens Anfang nächstes Jahr möglich sein. Wie üblich, wird die Verzögerung wieder mit den nötigen Zertifizierungsprozessen in Verbindung gebracht, womit man noch ein wenig Geduld üben muss.

Gerade, für alle von euch die dieses Rollo bereits zu Hause haben und endlich mit HomeKit steuern wollen, dürfte dieser Hinweis ein kleiner Dämpfer sein. Vielleicht ist diese HomeKit-Anbindung noch das letzte Puzzleteil in euer Smarthome-Welt und nun dann diese Nachricht. Die Rollos sind auch heiß begehrt, denn der Lagerbestand ist Online, sowie in den IKEA-Häuser immer sehr gering. Zum Teil gibt es mal welche als Rückläufer in der IKEA Fundgrube für etwas weniger, aber im Durchschnitt wird das IKEA Kadrilj Rollo für 109€ verkauft und das Fyrtur Rollo liegt preislich bei 139€. Habt ihr sie bereits zu Hause?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein