Anzeige
Inhaltsverzeichnis
  1. Nanoleaf Learning Series

Vom 7. bis 10. Januar findet zum 53. Mal die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas statt. Sie gilt als eine der größten Messen und ist so gesehen das Pendant zur IFA in Berlin

Neben anderen namhaften Herstellern aus der Elektronikbranche stellt auch Nanoleaf seine neusten Produkte vor.

blank

Bildnachweis: Nanoleaf

Das Jahr 2020 soll wohl aber ganz besonders in die Historie bei Nanoleaf eingehen, denn nicht nur, dass der Hersteller heute die „Nanoleaf Learning Series“ bekanntgegeben hat, wird man demnächst auch einen Blick auf die neuen Hexagon Panels werfen können.

Die neuen wabenformigen Hexagon Panels mit integrierter Touch-Funktion erstrahlen in einem neuen verbesserten Design und die ultra-dünne Flächen und minimierte dunkle Ecken lassen die Farbvielfalt und Lichteffekte besonders zur Geltung bringen.

blank

Bildnachweis: Nanoleaf

Dieses Prinzip der Lichtpanels kennt man bereits von den Nanoleaf Light Panels oder den Canvas Lichtpanels. Die nun vorgestellten Hexagon Panels gehören zu dem ersten Produkt, der neuen Nanoleaf Unified Light Panels, welche mit anderen Nanoleaf Panels kombiniert werden können und so noch ausgefallenere Designs ermöglichen.

Die Unified Light Panels der neuen Produktlinie werden in 2020/2021 gelauncht, doch einen kleinen Einblick gibt es schon auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas.

Nanoleaf Learning Series

Auf der Consumer Electronics Show (CES) wird man daher zwei Neuheiten am Nanoleaf Stand begutachten können. Einmal die oben angesprochenen neuen Hexagon Panels aus der Nanoleaf Unified Light Panels Serie und zudem wird es einen Einblick in die neue Nanoleaf Learning Series geben.

Die Nanoleaf Learning Series umfasst ein System aus mehreren Produkten, wie intelligente Lichtschalter, Leuchtmitteln, Druckknöpfe und Gateways, die sich ergänzen und zusammen für die smarteste Beleuchtung sorgen.

Die Nanoleaf Learning Series passt sich an den Rhythmus des Anwenders an: Um 23 Uhr beginnt das System beispielsweise das Licht für die Bettruhe zu dimmen und den Benutzer ab 7 Uhr morgens mit heller werdendem Licht aufzuwecken. Die Learning Series unterstützt zu jeder Zeit mit passenden Lichteffekten – ganz ohne manuelle Steuerung.

Durch eine Mischung aus intelligentem Lernen sowie Bewegungs- und Lichtsensoren passen sich die Produkte der Nanoleaf Learning Series täglich an die Bewegungen und Gewohnheiten des Verbrauchers an und schaffen so ein individualisiertes Lichterlebnis.

Inwieweit sich dieses System dann gegen bereits bestehende smarte Lichtsysteme wie Philips Hue, LIFX oder Innr durchsetzen kann, wird man in den kommenden Jahren sehen. Da ich selber Nanoleaf Produkte nutze und davon begeistert bin, freut mich dieser Schritt natürlich sehr.

Anzeige
Teilen

Über

Tom

Meine ersten smarten Lampen habe ich 2013 gekauft und seit dem gibt es kein Halten mehr. Mittlerweile habe ich mehr als 50 smarte Leuchtmittel im Einsatz.

3 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo zusammen,

    ist bekannt, ob sich dann via Touch bei Bedarf auch nur einzelne Panels anschalten lassen.

    So nach dem Motte, ich möchte gerade nur wenig Beleuchtung, dann schalte ich nur ein Panel ein und bei Bedarf eben weitere dazu?

    Gruß

    Viktor

    • Tom

      Hallo, das sollte alles möglich sein. Wie bereits in einem anderen Artikel geschrieben, kann die Touchfunktion freibelegt werden. Daher gehe ich davon aus, dass man einfach nur zwei „Designs“ in der App anlegen muss und dieses dann per Touch aktiviert.

Schreibe einen Kommentar