Dienstag 31. März 2020
Mehr
    Start Leserprojekte Ensis Nachbau: Aus zwei Philips Hue Lightstrips wird eine schicke Hängelampe

    Ensis Nachbau: Aus zwei Philips Hue Lightstrips wird eine schicke Hängelampe

    -

    Und schon das nächste Leserprojekt auf dem Blog. Dieses stammt von Blogleser Peter und gleich seht ihr jede Menge handwerkliches Geschick.

    Ich hätte mir dabei wohl fünf Finger gebrochen, Peter hat das ganze Projekt an vier Samstagen mit Leichtigkeit gemeistert. Peter selbst beschreibt sich als Autodidakt und hat sich an der Hobel- oder Drehmaschine viel selbst beigebracht. Wenn es mal nicht weiterging, hat sein Vater ihm etwas unter die Arme gegriffen.

    Aber um was geht es eigentlich? An der Überschrift dürft ihr es schon gesehen haben: Peter hat sich selbst eine Philips Hue Ensis nachgebaut und das aus Holz. Zum Einsatz kam 30 Jahre alte Eiche, die mit einem Dickenhobel erstmal auf eine gleiche Höhe gebracht wurde. Danach wurde eine Zahnung reingefräst und die Teile miteinander verleimt.

    Damit stand das Grundgerüst und es ging an die Planung der Leuchteinheit. Hier wurden zwei Philips Hue Lightstrips verbaut. Drei Meter oben und drei Meter unten. Damit das Licht sich diffuse verteilt und man die einzelnen LED-Punkte vom Lightstrip nicht sieht, hat Peter milchiges Plexiglas verbaut. Dafür wurde eine leichte Kante ringsherum ausgefräst, in die das Plexiglas eingesetzt wurde. Befestigt sind die Plexiglasscheiben mit Inbus-Zylinderkopf-Holzschrauben aus dem Lautsprecherbau.

    Die Kanten wurden rund gefräst und dann noch ca. zwei Stunden mit Extender- und Schwingschleifer bis auf 240er Korn geschliffen. Danach einmal alles gesäubert und die Lampe mit Danish Oil eingeölt, damit das Finish passt. Zum Schluss hat Peter dann die Bereiche für die Hue Controller und die Löcher für die Aufhängung ausgesägt. Die Stromversorgung wurde in die Seile mit eingeflochten, damit sie hinterher nicht sichtbar ist.

    Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Insgesamt sind 20 Arbeitsstunden nötig gewesen, um die 3,7 Kilogramm und 1,2 Meter lange Hängelampe fertig zu stellen. Für mich ein absolutes Highlight, welches zeigt, wie man mit etwas handwerklichem Geschick, etwas ganz Individuelles und selbstgebautes herstellen kann.

    Ich bin jeden Falls sehr begeistert und werde mich in den nächsten Wochen selbst mal an einem Umbau versuchen. Die alte Deckenlampe soll weg und durch was selbstgebautes ersetzt werden. Hier seht ihr nochmal die fertige Hängelampe mit den zwei Lightstrips.

    Jonas
    Jonashttps://www.smartlights.de
    Beim smartem Licht schlägt mein Herz höher. Ich berichte sehr gerne für euch über aktuelle Themen, News und Angebote. Bei Fragen meldet euch einfach bei mir 🙂

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben sie ihren Kommentar ab
    Bitte geben sie ihren Namen hier ein