Anzeige

Der Philips Hue Play Gradient Lightstrip kämpft immer noch mit erheblichen Lieferschwierigkeiten, doch die ersten Bilder und Videos konnte ich euch bereits schon zeigen. Allein die 7 vorhandenen Segmente sind ein Alleinstellungsmerkmal und sollen Ambilight für jeden ermöglichen.

Mit einer UVP von 179,99€ in der kleinsten Variante mit 55 Zoll, über die 65 Zoll Variante für 199,99€ bis hin zum 75 Zoll Modell für 229,99€, muss man dafür auch tief in die Tasche greifen. Wollt ihr den Gradient Lightstrip am Fernseher nutzen, müsst ihr zudem noch eine Philips Hue Bridge und eine Sync Box zu Hause haben. In Summe sicherlich keine kleine, aber lohnende Investition.

blank

Als ich vor einigen Wochen bei Signify in Hamburg zu Besuch war, habe ich daher auch direkt die Chance genutzt, um dem Philips Hue Pressesprecher ein paar Fragen rund um den Philips Hue Play Gradient Lightstrip zu stellen. So könnt ihr bereits vorher herausfinden, ob der Gradient Lightstrip für euch in Frage kommt oder nicht.blank

Was wird für die Nutzung des Gradient Lightstrips benötigt?

Zuerst benötigt ihr die Philips Hue Bridge. Ohne diese kann der Gradient Lightstrip nicht angesteuert werden. Nachdem ihr ihn im Entertainment-Bereich eingebunden habt, könnt ihr die Philips Hue Sync Box oder Hue Sync nutzen, um die Farben leuchten zu lassen.

Kann man den Gradient Lightstrip nur als „Ambilight“ nutzen?

Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich der Gradient Lightstrip nur als Ambilight (links – oben – rechts) nutzen. Ist keine Synchronisation aktiv, kann er zumindest auf der ganzen Länge in einer ausgewählten Farbe leuchten.

Wo ist der Play Gradient Lightstrip erhältlich?

In Deutschland könnt ihr den Play Gradient Lightstrip nur bei Media Markt oder Saturn kaufen. Es lohnt sich aber auch immer ein Blick in den Philips Hue Shop, wo er ebenfalls angeboten wird. Außerhalb von Deutschland haben ihn zum Beispiel der Coolshop oder der ProShop im Sortiment.

Wie wird der Play Gradient Lightstrip am Fernseher montiert?

Im Lieferumfang sind Halterungen enthalten, die jeweils oben, sowie rechts und links an den Fernseher geklebt werden. Danach wird der Lightstrip in die Halterung gelegt und ausgerichtet. Das Video von Jonas zeigt euch die Montage im Detail.

Wie lang ist der Philips Play Gradient Lightstrip?

Der Gradient Lightstrip wird in drei verschiedenen Größen verkauft. Die 55 Zoll Variante hat eine Länge von 216,5cm, der 65 Zoll Lightstrip ist 254cm lang und die 75 Zoll Variante wird mit einer Länge von 304cm angeboten.

  • 55 Zoll (passend für Fernseher von 55 bis 60 Zoll) – 179,99 EUR (UVP) / 219,95 CHF
  • 65 Zoll (passend für Fernseher von 65 bis 70 Zoll) – 199,99 EUR (UVP) / 244,95 CHF
  • 75 Zoll (passend für Fernseher von 75 bis 85 Zoll) – 229,99 EUR (UVP) / 284,95 CHF

Welches Modell kaufe ich für Fernseher, die größer als 75 Zoll sind?

Für Fernseher größer als 75 Zoll, gibt es bisher noch keinen passenden Gradient Lightstrip. Hier empfiehlt es sich, den Lightstrip etwas weiter nach innen zu rücken, damit dieser bis nach unten an die Kante reicht.

Warum ist der Gradient Lightstrip nur für Links – Oben – Rechts vorgesehen?

Die Frage werden sich sicherlich viele stellen, aber Signify hat klar erläutert, dass vorerst nur ein 3-seitiges Ambilight mit dem Gradient Lightstrip ermöglicht werden soll. Laut Signify würde ein Ambilight an der vierten unteren Seite kein richtiges „Ambilight-Vergnügen“ hervorrufen.

Wie genau sind die einzelnen Segmente auf dem Lightstrip verteilt?

Die Aufteilung für jeden Gradient Lightstrip ist identisch. Jeder Lightstrip hat 7 Zonen, die folglich links mit zwei Segmenten, oben in der Mitte mit 3 Segmenten und rechts wieder mit zwei Segmenten verteilt werden. Die Hue Sync Box spricht diese Zonen-Segmente entsprechend an, daher macht es keinen Sinn, einen größeren Lightstrip einmal rundherum an einen kleinen Fernseher anzubringen, um ein 4-seitiges Ambilight zu haben.

blank

Kann man den Play Gradient Lightstrip ohne Synchronisation nutzen?

Sobald keine Synchronisierung mit der Sync Box aktiv ist, kann der Gradient Lightstrip wie ein normaler Philips Hue Lightstrip in den Farben und der Helligkeit angepasst werden. Später soll aber noch eine Funktion in der App hinzukommen, um die Zonen des Gradient Lightstrips auch außerhalb einer Synchronisierung, mit verschiedenen Farben leuchten zu lassen.

Ich nutze bereits Ambilight, lohnt sich der Gradient Lightstrip als Ergänzung?

Wer bereits einen Ambilight Fernseher im heimischen Wohnzimmer nutzt, benötigt keinen Philips Hue Play Gradient Lightstrip. Der Kosten-Nutzen-Faktor würde in keinem Verhältnis mit den Anschaffungskosten liegen. Einen Vergleich zwischen Ambilight und Philips Hue Gradient Lightstrip hat Jonas bereits für euch gemacht.

Mein Lightstrip zeigt falsche Farben an, was kann ich tun?

Zuerst solltet ihr überprüfen, ob ihr den Lightstrip richtig angebracht und er auch entsprechend im Entertainment-Bereich zugeordnet ist. Manchmal kann auch die Wand hinter dem Fernseher die Farben verfälschen. Hier empfiehlt sich eine weiße Wand und mindestens 5cm Abstand, damit die Farben richtig zur Geltung kommen.

Mein Gradient Lightstrip ist defekt, wo kann ich ihn umtauschen?

Wenn ihr auch von einem defekten Philips Hue Play Gradient Lightstrip betroffen seid, verzweifelt nicht sofort, sondern wendet euch an euren Händler oder direkt an den Hue Kundenservice unter den folgenden Kontaktdaten. Ich schätze das Problem ist dort mittlerweile bekannt und wird dementsprechend auch Kundenfreundlich gelöst.

Anzeige
Teilen

Über

Tom

Meine ersten smarten Lampen habe ich 2013 gekauft und seit dem gibt es kein Halten mehr. Mittlerweile habe ich mehr als 50 smarte Leuchtmittel im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar