Anzeige
Inhaltsverzeichnis
  1. Zonen als Widget anlegen

Ich kann mich noch gut an die ersten Versionen der Philips Hue App erinnern, wie kam sie doch unfertig und irgendwie unfunktionell daher.

Mittlerweile hat Signify die App etwas aufgehübscht, mehr Funktionen hinzugefügt und die seit neuestem ist es sogar möglich, verschiedene Icons für die Lampen zu wählen. Dazu geht man in die Lampeneinstellungen und sucht sich ein passenden Icon heraus. Leider gibt es nicht für jede Lampe aus dem Hue Sortiment ein Icon, aber mit immerhin 30 verfügbaren, geht der Schritt in die richtige Richtung.

Der Vorteil liegt auf der Hand, nun kann man die Lampen nicht nur im Namen anpassen, sondern auch über das Icon schnell unterscheiden. Ich schätze mal, dass einige schon sehnsüchtig auf die Möglichkeit gewartet haben. Natürlich könnt ihr auch einfach die Standard-Icons eingestellt lassen, aber mehr Individualisierungen sind immer gerne gesehen.

Zonen als Widget anlegen

Zudem gibt es mit dem neuen Update der Philips Hue App nun auch ein weiteres Feature. Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass Philips nun auch Zonen in die App implementiert hat. Bisher konnte man diese Zonen nur direkt in der App steuern, aber jetzt lassen sie sich auch als Widget auf dem Homescreen anlegen. So gesehen, der Schnellzugriff, ohne die App öffnen zu müssen.

Leider gibt es diese Funktion bisher nur für iOS und Android-Benutzer müssen noch auf das passende Update warten.

‎Philips Hue
‎Philips Hue
Preis: Kostenlos
Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos
Anzeige
Teilen

Über

Tom

Meine ersten smarten Lampen habe ich 2013 gekauft und seit dem gibt es kein Halten mehr. Mittlerweile habe ich mehr als 50 smarte Leuchtmittel im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar