Wenn der Name Philips Hue Ensis fällt, wissen wohl die wenigsten, worum es eigentlich geht. Denn sie ist aktuell überall ausverkauft und wohl erst ab Januar wieder lieferbar. Ich konnte mir allerdings ein Exemplar sichern und sie ganz in Ruhe ausprobieren.

Werfen wir einen Blick auf die Verarbeitung der Lampe, denn diese sollte bei der hohen unverbindlichen Preisempfehlung natürlich stimmen. Alle Teile sind in Folie eingepackt und sind so vor Kratzer und Dellen geschützt. Der Hauptteil der Lampe ist aus Aluminium und dort sitzen zwei voneinander getrennte Lightstrips drin, die jeweils nach unten und oben leuchten können.

Die Abdeckung für die Deckenelektronik ist aus Hartplastik, macht dafür aber trotzdem einen wirklich stabilen Eindruck. Insgesamt wiegt die ganze Lampe 3,56 Kilogramm und die Maße betragen 134,7 x 12,8 x 14,5 cm. Bei der Montage sollte man am Besten zu zweit sein, denn Alleine ist das nicht nur sehr fummelig, sondern schier unmöglich.

Die Trägerplatte wird als erstes an die Decke geschraubt und fixiert. Danach wird die Elektronik an die Lampe angeschlossen und die Höhe der Pendelleuchte eingestellt. Das wird über die zwei Seile an den Seiten gemacht.

Zum fixieren werden die Kunststoffklammern durch Schrauben zusammengedrückt, womit die Seile dann fest sitzen und nicht mehr rutschen. Beim Fixieren ist mir allerdings eine Kunststoffklammer direkt gerissen und das Seil hielt danach nicht mehr richtig. Mit etwas Trickserei hat es allerdings wieder gehalten.

Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen, wieso Philips keine Metallklammern oder ähnliches verwendet hat. Ich denke, ich bin nicht der Einzige mit diesem Problem. Eine Anfrage an Philips zwecks Ersatzteil läuft bereits. Nach dem alles wie gewünscht eingestellt ist, wird die Abdeckung wieder drüber geschoben und mit zwei Schrauben an den Seiten fixiert. Damit ist alles sauber verstaut und nichts baumelt mehr rum.

Überzeugen kann mich die Hue Ensis Lampe mit der wirklich extremen Helligkeit von knapp 6.000 Lumen. Damit ist sie fast viermal so Hell wie ein normaler Philips Hue Lightstrip Plus und reicht damit für einen Raum vollkommen aus.

Zum Vergleichen hier nochmal die Daten des Hue Lightstrips Plus und der Hue Ensis Pendelleuchte.

 
Philips Hue EnsisPhilips Hue Lightstrip Plus
Verbrauch39 Watt20 Watt
Helligkeit6.000 Lumen1.600 Lumen
Lebensdauer25.000 Stunden25.000 Stunden
Farbtemperatur2.000 bis 6.5000 Kelvin2.000 bis 6.5000 Kelvin
Anzahl LeuchtmittelZweiEins
Maße134,7 x 12,8 x 14,5 cm200 x 1,4 x 0,5 cm
Gewicht3,56 Kilogramm141 Gramm
UVP399,99€79,95€
Modellnummer4090331P77190155PH

Die Lebensdauer beträgt wie üblich 25.000 Stunden, was schon einige Jährchen ausreichen sollte. Der Verbrauch wird mit maximal 39 Watt angegeben, das werte ich für zwei Lightstrips mit dieser Helligkeit als gutes Mittelfeld.

Durch die zwei separaten Leuchtstreifen, können auch zwei verschiedene Farben und Weißtöne eingestellt werden. In der Philips Hue App lassen sich 16 Millionen Farben und alle Weißtöne auswählen, bei einer Farbtemperatur von 2.000 bis 6.500 Kelvin.

Philips Hue White and Color Ambiance LED Pendelleuchte Ensis, dimmbar, steuerbar...
13 Bewertungen
Philips Hue White and Color Ambiance LED Pendelleuchte Ensis, dimmbar, steuerbar...
  • Die Philips Hue Pendelleuchte Ensis mit zwei integrierten LED Strips kann über den Hue Dimmschalter (nicht im...
  • Light Duo Effekt: Die Farbgebung und Steuerung der zwei LED Strips kann individuell oder gemeinsam erfolgen...
  • Wählen Sie eine aus 16 Millionen Farben in der Hue App und synchronisieren Sie das Licht mit Musik, Filmen und...

Wer keine Bastellösung möchte, hat zurzeit noch keine Alternativen zur Philips Hue Ensis Pendelleuchte. Sie ist wirklich Schick, die Verarbeitung ist gut und die Helligkeit einfach der Wahnsinn. Nachteil ist die hohe UVP mit 399€, was ich als etwas zuviel betrachte. Meine Einschätzung läge bei zwei- bis dreihundert Euro, vielleicht fällt die UVP ja nochmals nach unten.

17 Kommentare

  1. Hallo David,

    danke für den tollen Artikel! Ich habe meine Hue Ensis heute auch montiert und mir ist ebenfalls eine der Kabelklemmen beim vorsichtigen festschrauben gerissen, es scheint also leider definitiv häufiger vorzukommen! Hast du bereits von Philips Hilfe oder ein Ersatzteil erhalten?

    Beste Grüße,
    Constantin

    • Hallo Constantin,

      Philips hat mir geschrieben, das es kein Ersatzteil gibt. Die Lampe wird wegen des 5 Cent Artikels abgeholt und ausgetauscht.

      Das wird auch bei dir raus kommen.

      Liebe Grüße,

      David

  2. Hallo David,

    bei mir kann die Leuchte oben kein blau anzeigen. Die unten jedoch schon. Hast du das auch? Genauso geht aktivieren/energize nicht oben unten aber schon..

    • Hallo Sören,

      also bei mir kann ich bei beiden Lampen die Farbe Blau einstellen. Lösch die Lampe nochmal und füg sie neu hinzu.

      Liebe Grüße,

      David

  3. Hi David,

    Ich habe das Problem gefunden: es war ein lockeres Kabel. Wenn man mit der Hand (und etwas Kraft) die Seitenteile abzieht kommt man an die Elektronik und da verstecken sich zwei Lichtschläuche lightstrip+: Einer für oben und einer für unten. Beim obrigen steckte das Kabel nicht richtig. Reingesteckt und alles wieder gut!

    Zeit die Lampe zu genießen!

    Grüße
    Sören!

  4. Ist es möglich die Lampe auch manuell an- und auszuschalten, so dass ich diese über die bestehenden Lichtschalter und Dimmer bedienen kann?

    • Hallo Marco,

      klar kannst du die Lampen auch per Schalter an- und ausschalten. Wenn Sie nicht per App gesteuert wird, leuchtet sie nach dem Einschalten in einem weißton mit voller Helligkeit.

      Liebe Grüße,

      David

  5. Merci David. Und funktioniert ein herkömmlicher Dimmer? Momentan hängt eine normale Halogenlampe an der Decke mit üblichem Drehdimmer an der Wand.

    • Hallo Marco,

      der Sinn hinter Philips Hue ist das Steuern per App oder separaten Schaltern. Wenn du eine Lampe mit den „alten“ Schaltern nutzt, dann brauchst du ja theoretisch keine teure Hue Lampe. Ich würde eine Hue Lampe nicht mit einem herkömmlichen Dimmer betreiben, auch nicht die HUE Ensis. Die Leuchtmittel brauchen eine bestimmte Spannung und dafür sind sie einfach nicht ausgelegt.

      So habe ich es zumindest noch in Erinnerung. Ich würde es so machen:

      1) Philips Hue Bridge (Eckige Version) besorgen (z.B. Ebay oder im Starterset mit anderen Leuchtmitteln)
      2) Hue Ensis besorgen, wenn es die sein soll
      3) Die Lampe einbinden und alles bequem per App einstellen

      Es lassen sich mittlerweile auch Einschaltvorgaben machen. Das bedeutet, die Hue Ensis startet dann mit einem warmweißen Ton oder in Farbe, nach dem der Lichtschalter gedrückt wird.

      Liebe Grüße,

      David

      • Hallo David

        Danke für Deine Ausführungen. Ich weiss wie die Hue funktioniert und habe bereits 3 Lampen. Diese jedoch als Umgebungslicht. Für den Esstisch finde ich es einfach nicht praktikabel dass jeder zuerst die App starten muss. Und die Hue-Taster passen nun mal nicht in die bestehenden. Deshalb meine Frage bezüglich des Dimmers.
        Besten Dank jedenfalls für die Antworten. Mal schauen wann die Ensis wieder verfügbar ist…

        Grüsse
        Marco

  6. Hallo David,

    ich spiele auch mit dem Gedanken mir diese Leuchte zu kaufen. Welche Abmessungen hat denn der Teil der Leuchte der an die Decke montiert wird? Besten Dank vorab für die Info.

  7. Hallo David,

    vielen Dank für deine Antwort! Philips hat mir dann Ende letzten Jahres auch den Austausch angeboten, jedoch warte ich noch auf den Ersatz.

    Der Support ist leider wenig hilfreich, Informationen zur Verfügbarkeit und voraussichtlichem Versand können gar nicht gegeben werden. Bei Amazon ist die Lampe inzwischen nicht mehr über die normale Suche zu finden. Alles in allem wirklich schade, die Lampe an sich ist nämlich echt schön!

    Hat es bei dir bessee geklappt?

    Beste Grüße,
    Constantin

    • Hallo Constantin,

      Philips möchte, das ich die Lampe abbauen und einschicke. Jedoch ist das ja nicht mal eben gemacht, denn es ist wie gesagt schon eine ganze schöne Fummelei. Ich bin gerade noch am überlegen, was ich jetzt machen werden.

      Liebe Grüße,

      David

  8. Hallo David,

    bei mir haben sie eingewilligt, mir eine neue Lampe zuzusenden, von der ich dann die Clips abnehme und mit den defekten austausche. Im Prinzip ein aufwendiger Ersatzteilversand, aber immer noch praktikabler als der gesamte Austausch. Vielleicht fragst du einfach nochmal explizit danach. Ich werde berichten, ob es geklappt hat.

    Beste Grüße,
    Constantin

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein