Auf der IFA wurden wieder viele neue Produkte aus der Hue Serie vorgestellt und wenn es nach Philips geht, dann ist damit noch lange nicht Schluss. So schön und smart die Lampen auch sein mögen, ein Problem besteht nämlich bei jedem Hersteller: „Wohin mit den ganzen Schaltern?“

Wer nicht nur mit dem Smartphone oder Tablet steuern möchte, kann auf die vielen Zubehörprodukte aus dem Philips Hue Portfolio zurückgreifen. Es sieht jedoch nicht wirklich sehr elegant aus, wenn neben einem normalen Lichtschalter, noch ein extra Tap oder Dimmer angebracht wird.

Gerade in Häusern und Wohnungen, welche im Nachhinein auf smarte Leuchtmittel mit ZigBee Standard umgerüstet werden sollen, ist dieses Problem häufig zu sehen.

Aus diesem Grund möchte ich euch das Voltus EHAK02 Funkschalter Montageset vorstellen. Ganz besonders interessant wird dieses Set, wenn ihr bereits einen Philips Hue Tap euer Eigen nennen könnt und dieser bisher die Optik an der Wand gestört hat oder aber ungenutzt im Schrank rumliegt.

Aus diesem doch recht sperrigen Hue Tap lässt sich kinderleicht ein voll funktionsfähiger Schalter bauen, welcher auf die meisten vorhandenen Schaltersysteme installiert werden kann. Ich werde dazu noch ein Video anhängen, wo die Installation „Schritt für Schritt“ erklärt wird.

Voltus EHAK02 Montageset für Philips Hue Tap
Smarthome & Leuchtmittel
1 Bewertung 19,99 €

Der Philips Hue Tap hat bekanntlich vier integrierte und belegbare Tasten und arbeitet komplett ohne Strom, was ideal für das Voltus Montageset ist. Ein lästiges Batteriewechseln entfällt somit und das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Wenn ihr mehr über den Tap erfahren wollt, dann schaut euch mal diesen Beitrag hier an (Klicken!).

Ich habe bereits angefangen meine Schalter auszutauschen und bin in der Vorbereitung auf einige Frage gestoßen und die Antworten möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

  • Welche vorhandenen Schalter sind umrüstbar?
    Durch das standardisierte 55mm Maß lässt sich das Voltus EHAK02 Energy Harvesting Tastmodul in die gängigsten Schalterprogramme installieren wie zum Beispiel von Gira (Standard 55, E2, Esprit, Event), Jung (A 500, A Plus, A Creation, AS 500), Merten (M-Smart, M-Pure, M-Plan), Berker (S1), Busch-Jaeger (mit Aufnahmeadapter für 55er Maß).
  • Sind die Wippen glänzend oder matt und wie ist die Verarbeitung?
    Die Schaltwippen sind leicht glänzend und die Verarbeitung ist meiner Meinung nach sehr gut. Es gibt keine Unterschiede zu hochpreisigeren Produkten der Konkurrenz.
  • In welchem Weiß werden die aktuell bestellbaren Schalter ausgeliefert?
    Der Hersteller gibt als Farbton „Reinweiß ähnlich RAL9010“ an und bei mir zu Hause habe ich diese Jung AS Abdeckrahmen ->(Klicken!) mit dem Farbton Alpinweiß in Benutzung und sehe keinen Farbunterschied.
  • Wird es zukünftig noch weitere Farben im Sortiment geben?
    Ich habe für euch bei Voltus nachgefragt und demnächst werden auch noch reinweiß matt, aluminium matt und anthrazit matt bestellbar sein.
  • Kann ich nach dem Umbau noch alle vier Tasten vom Philips Hue Tap benutzen?
    Es lassen sich alle vier Tasten nach wie vor drücken und somit gibt es keine Einschränkungen bei der Benutzung. Das leere Gehäuse vom Tap legt ihr euch am Besten in eine Schublade, wobei ich schätzen werde, dass ihr es so schnell nicht mehr brauchen werdet.
  • Lässt sich aus den vier Tasten noch mehr rausholen?
    Mir persönlich reichen die vier Tasten, aber dank iConnectHUE könntet ihr diese sogar noch weiter konfigurieren.
  • Wie stark muss ich auf die Wippen drücken, damit der Befehl erfolgreich gesendet wird?
    Der Tastendruck ist nicht stärker als bei einem Hue Tap und natürlich ist es nicht vergleichbar, als würde man einen ganz normalen Lichtschalter drücken, aber das sollte wohl klar sein. Irgendwo muss logischerweise auch die Spannung erzeugt werden, damit das Signal zur Bridge geschickt werden kann. Mich hat es nicht gestört und mittlerweile nehme ich es schon gar nicht mehr wahr.

Wollt ihr die Schalter umrüsten, dann solltet ihr auf jeden Fall einen Elektriker dazu rufen, denn bei 230 Volt Spannung hört logischerweise der Spaß auf.

Der alte Schalter wird nämlich komplett vom Strom entfernt und die Leitung zum Beispiel mit einer Wago Klemme überbrückt. Ab sofort habt ihr dann eine Dauerspannung auf der Leitung, was natürlich ideal für Smarte Leuchtmittel ist. Ein weiterer Vorteil vom dem EHAK02 Montageset wäre die Möglichkeit, dass ihr jederzeit wieder zurück bauen könnt, denn es werden weder Leitungen, Komponenten oder Plastikabdeckungen ausgeschnitten, abgeknipst oder zerstört.

Eigentlich wollte ich hier noch eine ausführliche Anleitung für den Einbau für euch machen, aber beim Hersteller habe ich schon zwei sehr gute Anleitungen gefunden.

Entweder klickt ihr euch hier mal rein -> (Klicken!) oder ihr schaut das Video unten an. Ich weise noch Mal darauf hin, dass Arbeiten am Strom nur von Personen durchgeführt werden dürfen, die sich damit auch auskennen.

Der Voltus EHAK02 lässt sich ganz einfach über die Herstellerseite bestellen ->(Klicken!) und ist mit knapp 20€ auch deutlich günstiger als beispielsweise Gira, Buschjäger und Co.

Voltus EHAK02 Montageset für Philips Hue Tap
Smarthome & Leuchtmittel
1 Bewertung 19,99 €

Es kommen allerdings noch 6,90€ Versandkosten hinzu und deshalb lohnt es sich durchaus, direkt mehrere Schalter zu bestellen. Ich hatte mir aber erst Mal nur einen Bestellt um zu testen und erst danach eine größere Bestellung ausgelöst. Wie ihr es dann letztendlich macht, bleibt euch überlassen.

Ich bin jedenfalls voll überzeugt und kann dieses Set zweifellos weiterempfehlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein