Immer wieder erreichen uns Meldungen, dass die Philips Hue Lampen nicht richtig bzw. gar nicht aktualisiert werden können oder es eine gefühlte Ewigkeit dauert, bis das Update erfolgreich installiert worden ist.Die Philips Hue APP ist ja mittlerweile schon auf dem neuesten Stand, aber damit alles auch richtig funktioniert, müssen natürlich auch alle Lampen mit der neuesten Firmware-Version aktualisiert werden. Da einige Nutzer besonders sehnlichst auf das neue Update warten, da damit endlich die angekündigte Power on Behavior Funktion freigeschaltet wird, ist es umso ärgerlicher, dass es immer noch zu Problemen beim Update kommen kann.Ich habe die ganze Prozedur schon selbst mehrfach erlebt und frage mich natürlich auch, wieso es hier nicht einen besseren Workflow geben kann. Dies würde nicht nur eine ganze Menge Ärger ersparen, sondern auch zeitlich einen sehr großen Vorteil bringen.

Nicht alle Lampen-Updates kommen gleichzeitig

Oftmals ist es auch so, dass für einige Lampen ein Update verfügbar ist und für anderen eben noch nicht. So können bestimmte Funktionen schon für einige Modelle freigeschaltet sein, wohingegen andere sich noch gedulden müssen.

Solltet ihr zum Beispiel ein Update anstoßen und läuft dies nicht komplett durch, dann hilft meistens nur die Bridge und das Leuchtmittel komplett vom Strom zu trennen. Dies sollte für mindestens 10 – 20 Sekunden geschehen, weil erst so die ganze Restspannung abgebaut werden kann. Sollte es danach dann immer noch nicht funktionieren, dann probiert es einfach noch einmal ein paar Tage später aus.

Oftmals kann aber auch ein Schwenk auf Drittanbieter APPs wie iConnectHue helfen. Mit dieser APP hatte ich schon oft Erfolg gehabt, währenddessen es in der offiziellen Hue APP nicht funktionierte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein