Anzeige

Von Voltus habe ich das erste Mal gehört, als ich im September 2018 über das Voltus EHAK02 Montageset berichtet habe. Nun gibt es wieder eine spannende Neuigkeit von dem Elektro-Händler aus Bad Schwartau.

Mit dem eVoToggle Friends of Hue Schalter gibt es ab sofort einen weiteren Friends of Hue Schalter auf dem Markt, welcher für unter 50€ zu haben ist. Stärkster Konkurrent in diesem Preisegment ist der NodOn Lichtschalter, welcher bei Amazon für 45€ verkauft wird.blankBei dem jetzt erschienenen eVoToggle Friends of Hue Schalter zahlt ihr nur ein paar Euro mehr, habt aber die dringend benötigten 55er Wippen für den Gira (Standard 55, E2, Esprit, Event), Merten (M-Smart, M-Pure, M-Plan) und Busch-Jaeger (Balance SI) Standard dabei.

Technische Daten:

  • Schutzart: IP20
  • Funkfrequenz: 2.4 GHz IEEE 802.15.4 Radio-Standard
  • max. Funksendeleistung: 7 dBm / 5 mW
  • Funkstandard: ZigBee Green Power (IEEE 802.15.4)
  • Energieerzeugung: Integriertes Energy Harvesting
  • Sicherheit: Verschlüsselung nach AES 128 (CBC)
  • Temperaturbereich: -25 bis 65 Grad Celsius

Im Gegensatz zum Voltus EHAK02 Montageset Set, ist bei dem neuen EvoToggle Friends of Hue Schalter, bereits ein enOcean-Modul dabei, womit ihr keinen Philips Hue Tap benötigt bzw. diesen umbauen müsst. Der bereits vorhandene Lichtschalter wird auf „Dauerstrom“ geklemmt und der EvoToggle nimmt dann seinen Platz ein. Konfiguriert wird ganz einfach über eine entsprechende App z.B. die Philips Hue App, die für iOS und Android verfügbar ist.

Der günstige Preis von unter 50€ ist möglich, weil die Verpackung und auch der Lieferumfang auf das Nötigste reduziert worden sind. Es gibt keinen Rahmen dazu, den man in den meisten Fällen aber sowieso nicht benötigt. Bevor dieser dann nur in der Ecke liegt oder sogar im Müll landet, hat man den Rahmen direkt weggelassen.

Lieferumfang: Montageplatte, Zwischenring, Funk Sensor Modul und Doppelwippe

Geliefert wird die Trägerplatte, der Zwischenring, das enOcean-Modul und zwei Wippen im 55er Standard. Wer eine Einzelwippe aus dem EHAK01 Montageset zu Hause hat, kann auch diese benutzen. Passt aber auf, falls ihr die Wippen auswechseln wollt, auch wenn die Verarbeitung sehr gut ist, so besteht leider immer die Gefahr, dass die feinen Nasen abbrechen.blankDurch die Energy Harvesting Technologie wird auch kein Batteriewechsel mehr sein. Der eVoToggle kann entweder auf eine Unterputzdose montiert werden oder ihr klebt ihn einfach an eine Wand. Hier solltet ihr noch einen entsprechenden Rahmen dazu nehmen, da er sonst etwas nackt wirkt.

blankblankNachdem der Schalter installiert ist, könnt ihr ihn nach euren Wünschen konfigurieren. Über die iConnectHue App gibt es sogar mittlerweile auch deutlich mehr als nur die vier Standard-Einstellmöglichkeiten. Die Wippen können nämlich auch mit einem langen Tastendruck versehen werden, die beispielsweise zum Dimmen oder Farbtemperaturwechsel genutzt werden können.

So fügt ihr den Schalter hinzu:

  • 1. Hue App öffnen (Verbindung mit der Hue Bridge nötig)
  • 2. In der Hue App „Einstellungen“ aufrufen
  • 3. „Einrichten für Zubehör“ auswählen
  • 4. „Hinzufügen von Zubehör“ aufrufen
  • 5. „Friends of Hue Schalter“ wählen
  • 6. Anleitung der Hue App folgen
  • 7. „ smart switch“ auswählen und Anleitung der Hue App weiter folgen

Den EvoToggle Friends of Hue Schalter von Voluts sollte man auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, falls man demnächst seine Wohnung oder das Haus auf Friends of Hue Lichtschalter umbauen möchte.

Falls ihr einen Philips Hue Tap zu Hause habt, könnt ihr diesen auch immer noch mit dem Voltus EHAK02 Montageset für unter 20€ umbauen. Eine Anleitung dazu findet ihr in diesem Beitrag.

Die Voltus Sets im Überblick:

Für unter 50€ wird der eVoToggle sicherlich mehr freudige Käufer finden als beispielsweise das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Senic für über 69€ – dann allerdings mit passendem Rahmen.

Für welchen Friends of Hue Schalter ihr euch entscheidet, bleibt natürlich euch überlassen – aber ich freue mich über die Entwicklung auf dem Markt und denke, dass wir 2020 noch weitere Friends of Hue Schalter sehen werden.

Anzeige
Teilen

Über

Tom

Meine ersten smarten Lampen habe ich 2013 gekauft und seit dem gibt es kein Halten mehr. Mittlerweile habe ich mehr als 50 smarte Leuchtmittel im Einsatz.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Zwei Fragen: wie genau wird der original Schalter überbrückt? Reicht es den Taster (der durch Voltus ersetzt wird) im eingeschalteten Zustand abzunehmen? Und wie verhält sich der Taster auf Bedienung? Wie ein Tap wo man relativ viel Druck ausüben muss oder eher wie der Originale Taster? Leicht und als würde man keinen Unterschied merken? Grüße

    • Jonas

      Hallo Nic,

      es macht Sinn, den Stromkreis fachmännisch zu überbrücken. Der vorherige Taster muss entfernt werden, bis nur noch die Unterputzdose vorhanden ist. Darauf wird der Voltus (und alle anderen Friends of Hue Schalter) dann montiert. Mit einem 3D-Drucker kann man sich allerdings Adapterplatten drucken oder auch Online erwerben, die vorher montiert werden. Es würde theoretisch ausreichen, den Taster einfach eingeschaltet zu lassen, aber dann kannst du den Voltus nicht montieren.

      Zu deiner zweiten Frage: Es muss schon gedrückt werden, denn die Energie wird durch den Tastendruck erzeugt. Ich finde den Druckpunkt allerdings noch völlig in Ordnung und merke kaum einen Unterschied zum regulären Taster.

      Liebe Grüße,
      Jonas

Schreibe einen Kommentar