Das Philips Hue am besten mit Drittanbieter-Apps funktioniert, sollte sicherlich keine neue Erkenntnis sein. So bringen diese Entwickler oft Features raus, die danach vom offiziellen Philips Hue App Entwicklerteam übernommen werden.

So auch die App Hue Essentials aus den Niederlanden. Diese Entwickler sind mit ihrer App sehr erfolgreich in Deutschland unterwegs (unter anderem 100.000 Downloads) und haben nun ein neues Update bereitgestellt. Dieses aktualisiert die Hue Essentials App auf die Version 1.4.0.

Im Changelog finden sich einige interessante Neuheiten. So lassen sich ab sofort auch die die neuen smarten IKEA Trådfri Fyrtur and Kadrilj Rollos über die App steuern. Voraussetzung ist allerdings, dass sie vorher in der offiziellen IKEA Home Smart App eingebunden sind. Danach können sie dann mit den Philips Hue Räumen gekoppelt und gesteuert werden.

Desweiteren befindet sich nun im unteren Bereich eine Statusbar, womit ihr noch schneller zu den Einstellungen der Bridge und zu euren Lampen kommt. Dafür sind die beiden Punkte im seitlichen Menü entfallen. Damit die App noch schneller läuft, wurde einiges am Code optimiert und einige Fehler behoben.

Der Changelog im Detail:

• Trådfri Fyrtur and Kadrilj blinds can be controlled (when added in original IKEA app)
• All your bridges, smart controls, and lights are now under Devices (bottom bar)
• If adding third party smart controls on a Philips Hue bridge sounds difficult, check the „Learn more“
• Bug fixes and new lights
• Updated translations
• Note to diyHue team: This release contains Away from Home preparations

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein