Kaum ein Philips Hue Produkt wurde in diesem Jahr so oft vorgestellt, wie ein Friends of Hue Schalter. Will man sein Heim zu 100% „smart machen“, führt eigentlich kaum ein Weg an ihnen vorbei.

Mittlerweile bin ich auch an einem Punkt angekommen, wo ich meine Lichtschalter gerne gegen ein smartes Schaltgerät, wie zum Beispiel einem Philips Hue Friends of Hue Schalter austauschen würde, mich aber der Preis abschreckt.

Senic Friends of Hue Schalter

Falls ihr den Blog in letzter Zeit ausgiebig verfolgt habt, werdet ihr schon eine Menge über die Philips Hue Friends of Hue Schalter wissen und vor allem den Preis im Gedächtnis haben. Die meistens Hersteller verlangen zwischen 65€ bis 99€ für so einen smarten Friends of Hue Schalter, was nicht gerade wenig ist. Dazu ist man in den wenigsten Fällen mit nur zwei oder drei Schaltern zufrieden, sondern benötigt mehr.

Da summiert sich der Preis der Schalter schnell mal auf bis zu 450€, was für viele sicherlich nicht einfach mal so zu stemmen ist. Ich selbst bin aktuell sehr frustriert, denn einerseits möchte ich die Schalter gerne umrüsten, andererseits finde ich die derzeit vorzufindenden Preise deutlich zu hoch.

Voltus EHAK02 Montageset für den Philips Hue Tap Komponenten
Voltus EHAK02 Montageset

Wenn man sich mal die Technik dahinter anschaut, ist eigentlich nur ein Philips Hue Tap Modul in einem normalen Lichtschalter verbaut. Voltus hat es mit dem EHAK02 Montageset vorgemacht, denn mit diesem Set ist es kinderleicht möglich, den Philips Hue Tap in einen Friends of Hue Schalter umzubauen. Jedoch benötigt man dafür logischerweise wieder einen Hue Tap, welcher ebenfalls bei ca. 45€ bis 50€ liegt und zusammen wäre man wieder bei den berüchtigten 70€.

Aktuell gibt es zumindest den Vimar Friends of Hue Comando Smart Lichtschalter für nur 54,82€ bei Amazon, was nicht schlecht ist. Jedoch passt diese Bauweise wieder nicht in jede Umgebung bzw. jede Schalterserie, womit er nicht für jeden Interessant ist.

Die einzige Lösung ist aktuell auf einen Raspberry PI mit ioBroker auszuweichen und zum Beispiel einen Aqara Lichtschalter zu benutzen. Dieser wird derzeit für knapp 16€ geführt, was deutlich entspannter im Preis ist. Diese Lösung wäre dann allerdings nicht „Out of the Box“ und man müsste selbst tätig werden. Genau dies wollen viele gar nicht, weil sie entweder nicht die Zeit dazu haben oder eine sofort funktionierende Lösung bevorzugen.

Ich möchte daher einfach mal in die Runde fragen, was ihr von den Philips Hue Friends of Hue Lichtschaltern haltet und wer zum Beispiel schon welche in größerer Stückzahl zu Hause hat. Lohnt sich diese Investition oder soll man womöglich lieber auf Alternativen ausweichen?

Hier mal ein paar Beispiele der Friends of Hue Schalter

 

4 Kommentare

  1. Mir sind die Preise auch zu hoch. Ich habe deshalb in den letzten Monaten hue taps via Kleinanzeigen (keiner teurer als 25€) und mehrere im Hornbach mit der TPG ergattert. Es gab ein lokales OBI Angebot über rund 10€.
    Dank der TPG habe ich in 2 Hornbach Filialen insgesamt 5 Stück für je rund 10€ abgegriffen.
    Das Kit von Voltus ist zwar immer noch ziemlich teuer aber im Schnitt hat mich ein Schalter (Meiner ingesamt 8) so nur 34€ gekostet.

  2. Es hat allerdings einiges an Zeit gebraucht um Angebote zu finden die sich auch auf einen – eigentlich zu günstigen – Preis herunter handeln ließen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben sie ihren Kommentar ab
Bitte geben sie ihren Namen hier ein